MV Mudau ehrt treue Mitglieder

 Mudau. (lm) Der Musikverein „Harmonie 1872“ besteht aktuell aus 448 Mitgliedern, davon 89 Aktive, 309 fördernde Mitglieder und 43 in der Gruppe Früherziehung. Entsprechend gut besucht präsentierte sich die Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Rose“, zu der Rebecca Kern für das Vorstandsteam nach dem traditionellen Gottesdienst mit musikalischer Umrahmung durch die Trachtenkapelle unter Dirigent Ralph Müller auch einige Gäste begrüßen konnte.

Darunter Ehrenvorsitzenden Reinhard Münch, Ehrendirigent Gerd Münch, BM-Stellvertreter Gernot Grimm, Ortsvorsteher Siegfried Buchelt und die Dirigenten Ralph Müller, Ralf Breunig und Julia Fertig. Das vergangene Jahr stand ganz im Zeichen „Wir treten als Vorstandsteam in die Fußstapfen von Norbert Banschbach“, betonte Kern und hob hervor, dass dies gut gemeistert wurde. Zahlreiche Musiker/innen hatten über 100 Zusammenkünfte zu absolvieren, darunter Sitzungen, Veranstaltungen, Besprechungen und Arbeitstermine, sowie die musikalischen Auftritte. Als feste Termine wurden der Maskenball, Musikparade, Sommerprogramm, Grillabend, Tagesausflug, Weihnachtskonzert und diverse Auftritte bei Gastkapellen genannt.

Mit neuen Aktivitäten und Schwerpunkten in der musikalischen Früherziehung in Zusammenarbeit mit der Grund- und Hauptschule unter der Leitung von Karin Schnorr könne man auf eine zukunftsweisende Nachwuchsarbeit stolz sein . Der Dank des Vorstandsteams galt allen, die sich für die Belange des Vereins und der Trachten-, sowie Jugendkapelle eingesetzt hatten, besonders aber der Gemeinde für die stete Unterstützung. Über die Inhalte der Veranstaltungen und Aktivitäten berichteten im Anschluss die Schriftführerinnen Tamara Ackermann und Simone Pida. Resümiert wurden dabei ausführlich die Faschingsveranstaltungen, der Auftritt am „Weißen Sonntag“, Geburtstags- und Jubiläumsständchen, das Vereinsvergleichsschießen, Vatertagswanderung mit Spanferkelessen, die Auftritte bei befreundeten Vereinen, die Teilnahme an Fronleichnam und natürlich die Musikparade. Erinnert wurde zudem an die Teilnahme beim Laurentiusmarkt, bei Beerdigungen, Volkstrauertag, Probesonntag und das große Konzert als musikalischer Höhepunkt in der Odenwaldhalle.

Über zufriedenstellende Finanzen im Verein konnten die Kassiere Martin Fleischer und Carolin Breunig berichten, die neben weiteren Spenden besonders die großzügige Zuwendung durch die Volksbank Franken hervorhoben. Über die Nachwuchsarbeit berichtete Jugendleiterin Julia Fertig, die die gute Kooperation mit der Grund- und Hauptschule mit musikalischen Früherziehung in den Klassen 1 und 2 mit 43 Kindern in drei Gruppen lobte. Die Mitglieder der Jugendkapelle trafen sich neben der Ausbildung in den Kleingruppen 27mal und bei diversen Auftritten konnte man den guten Leistungsstand eindrucksvoll unter Beweis stellen. Das Jungmusikerleistungsabzeichen hatten fünf Mitglieder abgelegt.

Ein gutes Händchen bei der Auswahl neuer Musikstücke bewiesen die Dirigenten Ralph Müller und sein Stellvertreter Ralf Breunig wofür ihnen gedankt wurde. Dirigent Ralph Müller erinnerte an den gemeinsamen Beschluss, nur noch einmal pro Woche zu üben, was der Schichtarbeit bzw. zahlreichen Studenten mit weiten Anfahrten geschuldet sei, die Treue und das Engagement der MusikerInnen nicht negativ beeinflußt habe. Sein Dank ging an das Vorstandsteam für dessen hervorragende Teamarbeit und an die Kapelle für das gute Miteinander, auch weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Da die Revisoren Helga Schölch und Ralf Fabrig keine Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung und wählten turnusgemäß Manuela Galm und Andreas Müller zu neuen Kassenprüfern.

Im Anschluss oblag es Rebecca Kern für die Vorstandschaft einigen besonders treuen und verdienten Mitgliedern mit Ehrungen Dank zu sagen:

  • 15 Jahre aktiv in der Trachtenkapelle – Ehrennadel in Silber: Ralf Breunig, Julia Fertig, Ann-Katrin Knapp, David Müller, Helene Rechner, Eva-Maria Schäfer, Franziska Schäfer, Simon Schölch, Julia Volk und Sabrina Volk. 25 Jahre aktiv in der Trachtenkapelle – Ehrennadel in Gold: Norbert Pittner.
  • 40 Jahre aktiv in der Trachtenkapelle – Ehrennadel in Gold und Lorbeerkranz: Helga Schölch.
  • 25 Jahre passive Mitgliedschaft – Ehrennadel in Silber: Berthold Brenneis, Kurt Henrich, Nikolaus Koso, Siegfried Meixner, Alfons Münch, Rudolf Münch, Hubert Rechner, Rainer Schäfer, Günter Schnätz und Josef Schöllig.
  • 40 Jahre passiv -. Vereinsehrennadel Gold: Siegfried Fabrig, Helmut Förtig, Dieter Gräber, Peter Haas, Rudolf Haas, Kurt Habedank, Roswitha Heinrich, Peter Hoffmann, Marianne Müller, Stefan Müller, Alois Nesnidal und der Heimat und Verkehrsverein Mudau.
  • 50 Jahre passiv – Ehrennadel in Gold: Erich Berberich, Paul Drabinski, Philipp Galm, Walter Volk und Richard Weismann.
Für ihre 40-jährige aktive Tätigkeit in der Trachtenkapelle und für ihre besonderen Leistungen für den Verein wurde Helga Schölch einstimmig zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Bei insgesamt 73 Proben und Auftritten hatte Ralph Müller kein einziges Mal gefehlt, wofür ihm ein Weinglas überreicht wurde. Gleiches erhielten Norbert Banschbach und Klara Müller (1) sowie Julia Pittner und Stefan Schüßler (2). Einen Sektkelch hatten sich Alfred Breunig, Rebekka Kern, Norbert Pittner, Helga Schölch und Katharina Schwing verdient, und ein Weizenglas Theresa Link, David Müller, Tamara Ackermann, Jan Breunig und Timo Pittner.

Einer lieb gewordenen Tradition folgend, wurde Katharina Schwing aufgrund ihrer besonderen Verdienste als Musikerin durch Norbert Banschbach zur neuen Musikerin des Jahres ernannt. In den Grußworten der Gäste wurde die große Hochachtung vor der ganzjährigen Leistung von Trachten- und Jugendkapelle deutlich, aber auch vor dem Durchschnittsalter von knapp 24 Jahren, was in Vereinen heute eher eine überaus positive Ausnahme darstelle.

MV0305 002

Die geehrten Mitglieder des MV Mudau. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: