Jubiläum in der Katzenbuckel-Therme

Wassergymnastik-Gruppe des Deutschen Roten Kreuzes hält der Katzenbuckel-Therme weiter die Treue – Seit fünf Jahren eine Heimat in Waldbrunn

Waldbrunn. “Wer rastet der rostet – aber der Rost hat bei uns keine Chance!“, unter diesem Leitsatz führt Karin Wiegel erfolgreich seit vielen Jahren die Senioren-Wassergymnastik-Gruppe des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Heidelberg und des Ortsvereins Eberbach. Fünf Jahre davon sind es inzwischen in der 2010 wieder eröffneten Katzenbuckel-Therme in Waldbrunn.

Viel Spaß haben die Damen der Gruppe im Wasser und kommen dabei den Elementen Wasser und Luft sehr nahe, denn von Zeit zu Zeit übe man auch im Außenbecken der Therme an der frischen Luft des Luftkurortes Waldbrunn, so Karin Wiegel. Wiegel zeigt sich erfreut darüber, in der Katzenbuckel-Therme eine Heimat gefunden zu haben, nachdem das Bad im Schmeißer-Stift in Eberbach nicht mehr zur Verfügung stand, und betont wie wohl man sich hier fühle. „Jeden Donnerstag von 13:00 bis 14:30 Uhr genießen wir das Gastrecht im Bad, wofür wir dem Team der Katzenbuckel-Therme für die zuvorkommende Gastfreundschaft herzlichst danken. Wir freuen uns die Therme nutzen zu können und hoffen, dass dies noch lange so bleibt“, so Karin Wiegel.

Die Badleitung um Christiane Friedrich und Waldbrunns Bürgermeister Markus Haas nehmen den Dank gerne an: „Wir freuen uns über das Lob der DRK-Gruppe und nehmen dies als Ansporn alle unsere Gäste zufrieden zu stellen. Dass wir hier auf dem richtigen Weg sind belegen unsre Besucherzahlen von jährlich rund 120.000 Badegästen, freuten sich die Verantwortlichen.

Anmeldung und Info zur Senioren-Wassergymnastik: DRK Eberbach, Tel. 06271/945845.

 DRK Senioren Wassergymnastik 2016

Das Bild zeigt die Senioren-Wassergymnastik-Gruppe des DRK mit Karin Wiegel sowie dem Auszubildenden zur Fachkraft für Bäderbetriebe der Katzenbuckel-Therme Brendan Thompson. (Foto: Hofherr)

Infos im Internet:

www.katzenbuckel-therme.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: