Eine Woche als Schülerin im Bundestag Bisher nicht bewertet.

 Berlin. (pm) Eine Woche lang begleitete Emilia Bauer vom Burghardt-Gymnasium Buchen die Tauberbischofsheimer Abgeordnete Nina Warken (CDU) während einer Sitzungswoche und konnte so den Alltag einer Bundestagsabgeordneten hautnah miterleben.

Gleich am ersten Tag ihres Praktikums fiel der Schülerin aus Schweinberg auf, wie viele Termine in so einer Plenarwoche in Berlin untergebracht werden müssen. Arbeitsgruppensitzungen, Ausschüsse, Plenarsitzung und dazwischen Pressetermine zur Flüchtlingspolitik standen für die Abgeordnete an.

Das Highlight der Woche war der NSA-Untersuchungsausschuss. Emilia durfte live dabei sein, als Obfrau Nina Warken den ehemaligen Chef des Bundeskanzleramtes Frank-Walter Steinmeier unter anderem zum „No-Spy-Abkommen“ mit den USA befragte. Bei der Regierungserklärung der Bundeskanzlerin zum EU-Gipfel saß die Schweinbergerin ebenfalls auf der Besuchertribüne.

„Es ist sehr spannend miterleben zu dürfen was in unserer Parlament passiert.“, so Emilia Bauer. Am Ende der Woche verließ die 16-Jährige die Hauptstadt mit vielen spannenden neu gewonnen Eindrücken.

Praktikum im Bundestag(Foto: pm)

Bitte bewerten Sie den Artikel

© www.NOKZEIT.de




Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen