Heilbronn: Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft

(Symbolbild)

(ots) 20 Schwarzafrikaner und Albaner schlagen teilweise mit Eisenstangen und Holzprügeln im Asylbewerberheim in der Heilbronner Austraße aufeinander ein, wurde der Polizei am Dienstagvormittag, gegen 10 Uhr, gemeldet. Die Heilbronner Polizei rückte, verstärkt durch Einsatzkräfte umliegender Dienststellen und der Kriminalpolizei, an der Unterkunft an. Zu diesem Zeitpunkt waren alle eventuell Beteiligte bereits wieder auf ihren Zimmern. Zwar fanden die Beamten drei Eisenstangen und zwei Tischbeine, die auch beschlagnahmt wurden, es gab jedoch keine Verletzten und auch keine Anzeigeerstatter. Bei der Überprüfung der Personen wurde dann festgestellt, dass einer der Albaner zur Festnahme wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe ausgeschrieben war.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

12 Kommentare

  1. Ich denke mal,dass man/frau mit
    diesem Geld 3567Kinder für ihr Leben
    gesund impfen kann.
    Alternativ kauft man/frau Britta & Co
    eine Lebensdosis Durchblick
    oder man finanziert K-D-Ott einen
    DurchBlickerCrashKurs.

Kommentare sind deaktiviert.