Fahrenbach: Rollerfahrer flüchtet

(Symbolbild)

15-Jähriger nach Sturz festgenommen

(ots) Weil er ihnen mit seinem Roller auf der Landesstraße 525 zwischen
Fahrenbach und Robern vermutlich zu schnell, ohne funktionierende
Beleuchtung und ohne Kennzeichen entgegen kam, wollte eine
Streifenbesatzung des Polizeireviers Mosbach einen 15-Jährigen am
Dienstagabend anhalten und kontrollieren. Der Rollerfahrer soll
jedoch das Blaulicht und mehrfache Aufforderungen zum Anhalten
ignoriert und mit hoher Geschwindigkeit versucht haben zu flüchten.
Er fuhr dabei auf der Fahrenbacher Hauptstraße in Schlangenlinien und
soll beim Versuch in die Straße „Am Rundblick“ abzubiegen, in den
Gegenverkehr geraten sein. Auf dem Gehweg der Hauptstraße ging die
Flucht weiter in Richtung Ortsmitte. Weiterhin mit hoher
Geschwindigkeit kreuzte er von der Adolf-Weber-Straße aus die
Hauptstraße und fuhr weiter auf der Bahnhofstraße. Auf der
Hauptstraße musste der vorfahrberechtigte Fahrer eines weißen Pkw
stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Zweirad zu verhindern.

Der junge Mann kam schließlich in die Rosenstraße und dort auf die
Grünfläche des Sportgeländes der Fahrenbacher Sporthalle. In einem
Kiesbett stürzte der Jugendliche und konnte von den Polizisten
vorläufig festgenommen werden. Er blieb unverletzt. Es besteht der
Verdacht, dass der Roller durch technische Veränderungen schneller
fährt, als erlaubt. Das Zweirad wurde beschlagnahmt. Den jungen Mann
erwarten Anzeigen. Die Polizei Mosbach sucht zur Aufklärung des
Vorfalls Zeugen. Insbesondere der Fahrer des weißen Pkw in der
Hauptstraße, der stark abbremsen musste, aber auch weitere Menschen,
die durch die Flucht kurz nach 19.00 Uhr gefährdet wurden, sollen
sich unter 06261 8090 melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: