Fünf jugendliche Serientäter ermittelt

(Symbolbild)

Straftatenserie in Epfenbach – Fünf Tatverdächtige ermittelt – Beamte des Polizeipostens Waibstadt konnten die Tatverdächtigen einer Straftatenserie in Epfenbach und Aglasterhausen ermitteln.

(ots)  Seit Herbst letzten Jahres hatten zunächst unbekannte Täter in Epfenbach und Aglasterhausen immer wieder ihr Unwesen getrieben. In insgesamt 34 Fällen hatten sie unter anderem Wahlplakate, Mülleimer oder die Holzwippe auf einem Kinderspielplatz angezündet. Außerdem hatten die Unbekannten auf dem Parkplatz und der Bushaltestelle einer Realschule Verkehrszeichen und Abfalleimer beschädigt. Diverse Farbschmierereien gingen ebenfalls auf das Konto der Täter. Glücklicherweise unverletzt blieb ein Autofahrer, der über zwei Gegenstände gefahren war, die von den Unbekannten auf die Fahrbahn gelegt worden waren.

Umfangreiche Ermittlungen führten nun zu zwei jugendlichen Tatverdächtigen im Alter von 15 und 16 Jahren. Diese sollen abwechselnd mit einem weiteren Jugendlichen im Alter von 17 Jahren und zwei 18-jährigen Heranwachsenden agiert haben.

Wie hoch der Sachschaden ist, kann bislang noch nicht abgeschätzt werden

In ihren ersten Vernehmungen gaben die Verdächtigen die Taten zu.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipostens Waibstadt dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: