TC Großeicholzheim blickt zufrieden zurück

 Großeicholzheim. (lm) Auf ein arbeitsreiches, aber auch sehr befriedigendes Jahr konnte der Tennisclub Großeicholzheim im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung im vereinseigenen Tennisheim zurückblicken. 1. Vorsitzender Rudolf Reuther konnte hierzu neben zahlreich erschienenen Mitglieder auch Ortsvorsteher Reinhold Rapp und Thomas Kegelmann als 1. Vorsitzenden des SVG begrüßen.

Schriftführer Werner Martin verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung bevor Rudolf Reuther das Berichtsjahr Revue passieren ließ und sich freute, dass man mit drei Neuzugängen nun auf 98 Mitglieder stolz sein könne. Investiert hatte der Verein in neue Netze, die Reparatur der Ballmaschine sowie in neue Leuchten und Fliesen. Weiter führte er aus, dass die Meisterschaft der Herren 40 Mannschaft und der Aufstieg der Damenspielgemeinschaft Sennfeld/Großeicholzheim als sportliche Highlights und der 8. Sparkassen-Freizeitcup als Veranstaltungshöhepunkt zu nennen seien. hervor.

Von der Jugend würden einige in Sennfeld und Dallau spielen, doch da man nicht wenig in qualifizierte Trainer und entsprechende Veranstaltungen investiere, sei die Hoffnung groß, dass wieder mehr Jugendliche Spaß am weißen Sport mit dem gelben Ball finden werden. Außerdem sollen in diesem Jahr die Modernisierungsarbeiten an den Plätzen und am Vereinsheim fortgeführt werden. In seinem Ausblick betonte Reuther, dass der Sparkassenfreizeitcup am 29. Mai und ein Weißwurst-Essen im Sportheim am 9. Oktober stattfinden soll. Mit einem Dank an alle, die sich für die Belange des Vereins eingesetzt hatten, auch an die Gemeinde, Sponsoren und befreundeten Vereine schloss der 1. Vorsitzende seinen Bericht.

Jugendwartin Christine Reuther hob in ihren Ausführungen hervor, dass man mit Leonie Salopek wieder eine eigene Trainerin im Verein habe, was sich bereits positiv im Jugendbereich bemerkbar mache. Sehr erfolgreich laufe auch die Tennis AG mit der Grundschule.

Die solide und geordnete Kassenführung von Schatzmeister Martin Kloss bestätigten unisono die Kassenprüfer Edwin Fehr und Albert Farrenkopf, was – auch als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit – die einstimmige Entlastung seitens der Mitglieder zur Folge hatte. Die Neuwahlen unter Wahlleitung von Reinhold Rapp brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: Vorsitzender Rudolf Reuther, 2. Vorsitzender Robert Thomaier, Schriftführer Werner Martin, Kassier Martin Kloss, Sportwart Rainer Koller, Jugendwartin Christine Reuther, Kassenprüfer Edwin Fehr und Albert Farrenkopf, Jugendvertreter Anna Galm und Tim Stahn, Hüttenwartin Petra Grünewald.

In den Grußworten der Ehrengäste wurden die hervorragende Jugendarbeit, die guten sportlichen Erfolge und vor allem die harmonische Einbindung und Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen gewürdigt.

© www.NOKZEIT.de




Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, stimmten Sie unseren sowie den Cookies unserer Partner zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen