21.000 Euro für KUKIS-Gewinner

 Neckartal. (vb) Dieser Tage konnte Günter Apeltauer, Generalbevollmächtigter der Volksbank Neckartal, die zahlreichen Gewinner des KUKIS-Projektwettbewerbs begrüßen. Die Unterstützung sozialer Projekte liegt der Bank am Herzen und so konnte sie auch dieses Jahr wieder 21.000 Euro in die Region zurückgeben. Die Gewinner haben sich mit ganz unterschiedlichen, teilweise einzigartigen Ideen beworben. Kirsten Wegner von der Neckartalschule Hirschhorn präsentierte mit der Umsetzung der Yoga-AG, eines der erfolgreichen Gewinnerprojekte.

Zu den weiteren Preisträgern zählen die Grundschulen Mönchzell und Neckargemünd, die Elsenztalschule und  das Gymnasium Bammental, das Max-Born-Gymnasium Neckargemünd, die Brunnenschule Daisbach, die Winterhauchschule Waldbrunn, der Neckar-Odenwald-Verein für Astronomie, die HOT-DOGS Waldbrunn, die Rudergesellschaft Eberbach,  der VfR Waldkatzbenbach, die Freiwillige Feuerwehren Darsberg und Unter-Schönmattenwag, die Schachfreunde Neckarsteinach, die SpVgg  und Turnerbund Neckarsteinach, der Musikverein Meckesheim, St. Martin Verein für besondere Kinder Mauer, der TSV Helmstadt und der TSV Neckarbischofsheim.

Mit dem Start einer eigenen Crowdfunding-Plattform in den kommenden Monaten wird die Volksbank Neckartal ihr Regionales Förderprogramm und die Genossenschaftliche Idee „Was einer alleine nicht schafft, das vermögen viele“ weiter ausbauen, sowie modern und innovativ gestalten.

KUKIS Scheckuebergabe 2016

(Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: