Boxberg: „Voll“ aufgefahren

(ots) Am späten Donnerstagabend ereigneten sich auf der Bundesstraße
zwischen Schwabhausen und Boxberg gleich zwei Verkehrsunfälle.
Zunächst war es ein unvorsichtiges Waldtier, welches einer
Autofahrerin auf der Bundesstraße in die Quere kam. Eine
entgegenkommende Fahrzeugführerin hatte den Wildunfall bemerkt, hielt
ihren Opel Corsa am rechten Fahrbahnrand, teilweise auf dem
Grünstreifen an um der anderen Verkehrsteilnehmerin zu helfen. Zuvor
hatte sie die Warnblinkanlage an ihrem Kleinwagen eingeschaltet. Ein
aus Richtung Schwabhausen heranfahrender Pkw-Lenker bemerkte die
Situation aber offenbar trotzdem zu spät. Er fuhr mit seinem Audi Q 5
nahezu ungebremst auf den Opel Corsa der 23-jährigen Helferin auf.
Das Fahrzeug wurde dadurch eine steile Böschung hinabgeschleudert und
landete im angrenzenden Acker. Im Audi lösten alle Airbags aus. Der
47-jährige Fahrer blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten
die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein bei ihm
durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1
Promille, weshalb die Abgabe einer Blutprobe, der Führerscheinentzug
und eine Anzeige für den Autofahrer folgten. Der entstandene
Sachschaden an den beteiligten Autos muss noch ermittelt werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: