SV Großeicholzheim siegt 6:0

Symbolbild

SV Großeicholzheim – FSV Dornberg 6:0

 

Am Sonntag bestritt der FSV Dornberg sein Rückrundenspiel beim SV Großeicholzheim. Es dauerte aber bis zur 35. Minute, ehe Sommer das 1:0 für das Spitzenteam des SV Großeicholzheim gelang. Bis zur Pause erhöhten Dutt und Modersohn auf 3:0. Als sich die Gäste durch eine Ampelkarte – die man aufseiten des  FSV Dornberg für ungerechtfertigt hielt, selbst dezimiert hatten, war es für die Platzherren einfach, durch einen weiteren Treffer von Modersohn sowie von Grimm und Müller zu einem ungefährdeten 6:0-Sieg zu kommen

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

9 Kommentare

  1. Also ganz ehrlich, dieser Spielbericht is ne Unverschämtheit und schlicht lächerlich. Hier denk ich mir wirklich, dass die Autorin ein anderes Spiel gesehen hat.
    Es ist die Rede von übertriebener Härte/vielen Fouls und Unsportlichkeiten der Gastgeber und das bei einer Mannschaft die keine einzige gelbe Karte bekam?!Bei einer klaren 6:0 Niederlage den Schiedsrichter und die gegnerische Mannschaft derart schlecht zu machen um sich das Ergebnis schön zu reden ist absolut daneben und den Spielbericht unter dieser Überschrift zu veröffentlichen find ich unmöglich

    • Heute morgen um 10. nachdem wir mit Hherrn Schmitt-Haber Kontakt hatten, und wir so den Bericht der Heimmannschaft erhalten haben. Leider schickt uns der SVG keine Spielberichte, weshalb wir auf den Gastbericht zurückgegriffen haben. Der Austausch hat auch nichts damit zu tun, dass wir den FSV-Bericht inhaltlich für falsch halten. Diese Beurteilung kann ich nicht treffen, war ja nicht dabei. Ich arbeit seit einigen Jahren mit dem FSV zusammen und habe bisher nie erlogene Berichte bekommen, sondern immer auch sehr selbstkritische. Aber die meisten Vereine tun sich ja schwer, wenn man sie kritisiert. So mag das auch in diesem Fall sein. Dass der SVG keine gelbe Karte bekommen hat, spricht ja auch dafür, dass der Schiri möglicherweise einseitig war. Wie gesagt, ich war nicht dort. Aber ich weiß, dass der FSV auch schon von guten Unparteiischen gesprochen hat, wenn es den gab.

    • Wenn man eine Mannschaft und den Schiedsrichter zu Unrecht derart kritisiert fällt es schwer das so stehen zu lassen. Wie Sie sagen können Sie diese Beurteilung leider nicht treffen , aber ich kann sagen der ursprüngliche Bericht war falsch und es ist gut dass ihr ihn rausgenommen habt 🙂 dem würde sicher sogar mancher Anhänger des FSV zustimmen

Kommentare sind deaktiviert.