Mosbach: Zwei Verletzte in Asylunterkunft

  (ots) Randale und eine Schlägerei in der Asylunterkunft in der
 Neckarburkener Straße in Mosbach wurde am Sonntagabend, gegen 23.30
 Uhr gemeldet. Wie die mit zwei Streifen angerückte Polizei
 feststellen konnte, hatte ein 16-Jähriger zuerst randaliert, ein
 Telefon zu Boden geworfen und eine Wohungstür aus den Angeln
 getreten. Zwei andere Bewohner des Hauses, die den Somalier beruhigen
 wollten, schlug er mit den Fäusten an den Kopf, so dass beide vom
 ebenfalls alarmierten Rettungsdienst wegen leichten Verletzungen
 versorgt werden mussten. Der Grund des Ausrastens war vermutlich im
 übermäßigen Genuss von Alkohol und Drogen zu suchen.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

5 Kommentare

  1. Bedankt euch bei Dr. Dorothee Schlegel und Alois Gerig. Ihr wählt solche Leute seit Dekaden, und sie stimmen für Auslandseinsätze und ich wüßte nicht, daß sie etwas „gegen“ die auch deutsche Rüstung, welche das Leid in solchen Ländern verursacht, getan hätten.
    Wo sind die kritischen Stimmen, wo jene, die hinterfragen?

  2. Ach,sind das nicht diese
    MUFL(minderj.unbegleitete
    Flüchtlinge)auch ANKERKINDER
    genannt.
    Die Kinder/Jugendliche sind
    die Vorhut/Eintrittskarte
    ins gelobte Land,also nach Deutschland.

    Die Versorgung kostet den
    deutschen Staat so um 5000 –
    7000 €uro je Monat je MUFL

    Im Jahre 2008 hatten die dt.
    Jugendämter 1099 MUFL/Anker-
    Kinder in ihrer Obhut.
    Im Jahre 2015 waren 61.194 zu versorgen.
    61.194 X 6.000 €uro X 12 mte
    ergibt die jährliche Summe
    von 4.405.968.000.-€uro,die
    Du und andere im Jahr 2015
    für diese MUFL / Ankerkinder
    über Steuern bezahlt haben.

    Mit diesen 4.4 Milliarden
    €uro könnte man/frau viel,viel,viel besseres tun.

    Für dieses Jahr wird mit über 100.000 MUFL/Ankerkind
    gerechnet.
    Der Familiennachzug für diese von Flüchtlingen ist
    s e h r grosszügig geregelt.Finde ich

Kommentare sind deaktiviert.