Schloßau: Schützen blicken auf erfolgreiches Jahr

  Schloßau. (lm) Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Schloßau im vereinseigenen Schützenhaus wurde wieder über hervorragende Erfolge der einzelnen Mannschaften und Einzelschützen berichtet.

Zuvor begrüßte Oberschützenmeister (OSM) Wolfgang Hofmann die Ehrenmitglieder Johann Friedel und Karlheinz Hemberger sowie Ortsvorsteher Herbert Münkel. Dem Tätigkeitsbericht des OSM zu Folge wurden im abgelaufen Jahr wieder zahlreiche Aktivitäten durchgeführt. Der Schutzwall um den Schießstand wurde erneuert, dabei mussten einige Bäume gefällt werden. Das Dach des Schützenhauses wurde gesäubert und gestrichen und beim Schützenhaus wurde die Außenfassade abgedampft und neu gestrichen. Die Anlage des Pistolenstandes wurde überholt und zum Heizen ist das Holz gesägt worden. Zu der Generalversammlung und den vier Vorstandsitzungen im vergangen Jahr kamen noch einige Sitzungen des Schützenkreises sowie zwei Vereinsvorständesitzungen dazu. Auch besuchten einige Mitglieder den Kreiskönigsball sowie den Landeskönigsball. Beim Schützenmarktumzug in Buchen nahm der Schützenverein auch teil.

Ein Vereinsausflug führte die Mitglieder nach Fulda und Bad Kissingen. Neben dem Ostereierschießen im April war im September das zweitätige Herbstfest mit Vereinsschießen. Der Abschluss des Vereinsjahres war die Königsfeier mit der Proklamation des Schützenkönigs und der Jugendschützenkönigin. Oberschützenmeister Wolfgang Hofmann bedankte sich bei allen, die sich im abgelaufen Jahr für den Verein eingesetzt hatten.

Schießleiter Michael Hemberger berichtete über die Ergebnisse und Erfolge der einzelnen Mannschaften, mit denen der Verein in der Kreisoberliga und Kreisklasse im Jahr 2015 vertreten war. In der Kreisoberliga Luftgewehr wurde der 1. Platz mit 14:0 Mannschaftspunkten erreicht. Beste Schützin in der Einzelwertung war Lena Grimm. Diese Platzierung reichte zur Teilnahme an der Relegation zur Landesliga. Leider wurde dabei nur der 4. Platz belegt. In der Kreisliga wurde mit dem Luftgewehr der 3. Platz belegt. In der Kreisoberliga „Luftgewehr Auflage“  wurde die Mannschaft Siebter von insgesamt 16 Mannschaften. In der Kreisoberliga Disziplin „Luftpistole“ wurde der 5. Platz belegt. Ebenfalls in der Kreisoberliga erreichte die neu gebildete Mannschaft in der Disziplin „Luftpistole Auflage“ den 1. Platz. Bester Schütze im Kreis war Otmar Büchler. Mit dem Kleinkaliber in der Kreisklasse wurde die Mannschaft des SV Schloßau auch Erster. Bei den Kreismeisterschaften 2015 beteiligte sich der Verein bei den Disziplinen „Luftgewehr Herrenklasse“ und „Luftgewehr Auflage Seniorenklasse A“.

Beim Kleinkaliber 100 m Schützenklasse belegte die Mannschaft mit Martin Hemberger, Michael Hemberger und Patrick Schäfer den 1. Platz. Des Weiteren wurde noch Kleinkaliber 3×10 in der Schützenklasse geschossen. In der Damenklasse KK 3×10 wurde Melanie Ebend Erste. Bei der Seniorenklasse A Luftpistole Auflage belegte Karlheinz Hemberger den 1. Platz und Gisela Schädle wurde in der Damenklasse A Luftpistole Auflage ebenfalls Erste. In der Mannschaftswertung wurde der SV Schloßau mit den Schützen: Ottmar Büchler, K. H. Hemberger und Gisela Schädle Erster. Bei den Landesmeisterschaften 2015 belegte Marisa Gregori den 3. und Melanie Ebend den 4. Platz bei der Damenklasse (1.40.11) KK 3×20. Bei den Deutschen Meisterschaften belegte in der Damenklasse (1.40.11) KK 3×20 Marisa Gregori den 21. Platz und Eva Rösken (geb. Friedel) wurde in der Damenklasse (1.80.11) KK liegend Sechste.

Beim Kreispokal startete der SV Schloßau mit 3 Mannschaften von denen zwei Mannschaften im Finale standen. Bei der Teilnahme am Kreis- und Landeskönigsschießen wurde Martin Hemberger Landesschützenkönig und bei den Vereinsmeisterschaften 2015 nahmen 17 Schützen teil. In seiner Funktion als Jugendleiter berichtete Hermann Hogen von den Erfolgen der Jugend. Bei den Kreismeisterschaften Schülerklasse weiblich wurde Sina Farrenkopf Erste und Jan Farrenkopf wurde in der Jungendklasse männlich auch Erster.

Beim Kreis- und Landesschützenkönigsschießen nahmen alle Jungschützen teil. Drei kamen unter die ersten 10 Plätze. Beim Shooty-Cup konnten sich Sina Farrenkopf, Milena Scheuermann und David Hogen zum Endkampf qualifizieren. Danach berichtete Kassier Christian Scheuermann über einen soliden Kassenstand. Claudia Grimm als Kassenprüferin lobte die gute und übersichtliche Kassenführung und die Entlastung der Vorstandschaft wurde von den Mitgliedern einstimmig erteilt. Ortsvorsteher Herbert Münkel würdigte die sportlichen Erfolge und die Nachwuchsarbeit des Schützenvereins. Ebenso lobte er die Einbindung des Vereins in die örtliche Gemeinschaft.

 

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: