A 81: Vollsperrung nach LKW-Unfall

(Symbolbild)

(ots) Mehrere Stunden lang musste in der Nacht zum Dienstag die A 81
zwischen der Landesgrenze und der Anschlussstelle Tauberbischofsheim
in Höhe Großrinderfeld nach einem Unfall voll gesperrt werden. Kurz
nach 2 Uhr kam ein in Richtung Heilbronn fahrender Sattelzuglenker
mit seinem 40-Tonner aus unbekannten Gründen nach rechts gegen eine
an dieser Stelle beginnenden Leitplanke. Beim Aufprall wurde der
Dieseltank aufgerissen und es flossen zirka 200 Liter Diesel auf die
Fahrbahn und verteilten sich über eine Länge von fast 100 Meter. Der
Sattelzug geriet ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitplanke,
drehte sich und blieb am Ende an den Außenleitplanken entgegen der
Fahrtrichtung stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Aufgrund der
Bergung des LKW und wegen der durch den Treibstoff spiegelglatten
Fahrbahn musste die A 81 bis kurz vor 9 Uhr in Richtung Heilbronn
gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Tauberbischofsheim
und die Autobahnmeisterei mit einem Spezialfahrzeug. Der Sachschaden
am Sattelzug und den Leitplanken wird von der Polizei auf mindestens
75.000 Euro geschätzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: