Buchen: Einbruchserie

(ots) Schon seit Mitte März treiben Einbrecher in Buchen ihr Unwesen.
Alles begann mit Einbrüchen in die Räume einer
Bildungsbegleitungsfirma und der BAG in der Eisenbahnstraße in der
Nacht zum 17. März. In der Nacht darauf stahlen vermutlich die selben
Täter aus der Garage des Veterinäramts in der St.-Rochus-Straße einen
Ford Kuga mit einem Wert von rund 30.000 Euro. Außerdem schlugen sie
am Gebäude der Zentralen Gewerbeschule in der Karl-Tschamber-Straße
ein Fenster ein, um durch dieses ins Innere zu gelangen. Dieser
Einbruch lohnte sich nicht wirklich, die Diebe erbeuteten lediglich
50 Euro. In der letzten Märzwoche ging es weiter mit einem Einbruch
in die Grund- und Hauptschule in Hainstadt und die BAG in der
Eisenbahnstraße wurde erneut mit einem unliebsamen Besuch bedacht.
Seltsamerweise brachen die Täter in den Nächten zum 2. April und noch
einmal in der Folgenacht wieder bei der BAG ein. Eine wegen der
Einbrüche durchgeführte Sonderstreife der Polizei Buchen bemerkte am
2. April, gegen 21 Uhr am BAG-Gebäude ein offenes Fenster, woraufhin
der Markt umstellt wurde. Währenddessen meldete ein Anwohner der
Franz-Fertig-Straße, dass soeben zwei Täter nach einem Einbruch in
eine dortige Schreinerei geflüchtet seien. Die anschließende Fahndung
brachte nicht den gewünschten Erfolg. Wie sich anschließend
herausstellte, hatten die Diebe in der Schreinerei bereits einen
Tresor aus der Wand gehebelt, ließen diesen aber nach ihrem Entdecken
zurück. Auch in ein Sonnenstudio in der Hettinger Straße in Buchen
wurde zweimal eingebrochen. Einmal in der Nacht zum 29. März und dann
noch einmal vom 30. auf den 31. März. Verdächtige Beobachtungen in
allen Fällen gehen an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: