Bittere Niederlage für den SV Dielbach

SV Dielbach – VfR Fahrenbach   2:3

Dielbach. (hd) Der Gast aus Fahrenbach hatte von Anfang an mehr Spielanteile und auch die ersten Tormöglichkeiten. Die klarste vergab Christian Haag, der alleine vor Keeper Oliver Seidelmann auftauchte, aber überhastet verzog (17. Min.). Erst danach kam Dielbach in Tornähe. Im Anschluss an einen Freistoß im Mittelfeld traf Maximilian Schild mit der Pike nur den Pfosten (23. Min.). Die Einheimischen setzten jetzt nach. Ein Freistoß von links von Dominic Schulz wurde von Dennis Schulz mit dem Fuß zum 1:0 ins Tor gedrückt (24. Min.). Obwohl der SVD nun die beste Phase hatte, glichen die Gäste durch Joshua Weber zum 1:1 aus, der in der rechten Strafraumhälfte frei gespielt worden war (32. Min.). Kurz danach war Weber erneut völlig frei, Oliver Seidelmann konnte den Flug des Balles aber noch entscheidend bremsen, der um Zentimeter am Tor vorbeirollte (34.). Auf der Gegenseite kam Tobias Baumbusch in der linken Strafraumseite frei zum Schuss, als sich ein Abwehrspieler bei einem hohen Ball verschätzt hatte, aber auch er verzog den Ball (38. Min.). Das 1:2 fiel kurz vor der Halbzeit (43. Min.). Dielbach verlor auf der linken Seite den Ball und die folgende Flanke fand in der Mitte den freistehenden Johannes Walz, der ohne große Mühe einschießen konnte.

Nach der Pause hatte zunächst Dielbach eine Chance, Dennis Schulz verpasste in der Mitte mit dem Kopf nur knapp eine Flanke von Pascal Roncone (58. Min.) und kurz danach traf Tobias Baumbusch von links nur den Außenpfosten (61. Min.). In der zweiten Hälfte agierte Dielbach überwiegend mit weiten Bällen aus der Abwehr, die häufig postwendend wieder zu Angriffen der Gäste führten. Dennoch konnte sich Dennis Schulz so einen Ball erkämpfen und aus größerer Distanz abziehen. Den Abpraller vom Torwart staubte Pascal Roncone zum 2:2 ab (64. Min.). Fahrenbach zeigte sich unbeeindruckt und spielte weiter nach vorn. Zunächst bekamen die Gäste einen Freistoß auf der Torraumlinie zugesprochen, als der Schiedsrichter einen Abwehrschlag als Rückpass wertete (69. Min.). Diese Möglichkeit brachte jedoch nichts ein. Kurz danach erlief der agile Spielertrainer Johannes Walz einen Steilpass auf der rechten Seite, passte nach innen, wo Libero Bott flach zum 2:3 einschoss (71. Min.). In der restlichen Spielzeit war Dielbach nicht in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Die letzte Möglichkeit zum Ausgleich ergab sich nach einem Freistoß. Kurz vor dem Tor gab es ein Gewühl mit dem Ball, Fahrenbach konnte aber letztlich klären (84. Min.) und man musste die bittere Heimniederlage einstecken.

Bereits am kommenden Mittwoch, 13. April, 18:15 Uhr, steht zuhause das Nachholspiel gegen den FC Mosbach an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: