Horse-Agility-Kurs in Beerfelden

RFVO setzt Kursreihe fort – Vertrauen zwischen Pferd und Reiter gefragt
  (fj) Bei dem Anblick von bunten Tunneln, Wippen und flatternden Bändern gerieten Passanten ins Staune, die am vergangenen Wochenende an der Anlage des Reit- und Fahrverein Beerfelden vorbei kamen.
 
 Des Rätsels Lösung war der bereits dritte Besuch von Corinna Ertl und ihrem Team von Freestyle Horse Agility Germany e.V. aus Modautal.
 Agility ist den meisten aus dem Hundesport ein Begriff, doch in der „größeren“ Ausführung ist es mittlerweile in Deutschland auch ein Sport für Pferde, der immer mehr Anhänger findet. Ziel ist es, einen Parcours mit seinem freilaufenden Pferd im Galopp zu absolvieren. Diese Aufgabe erfordert eine enge Bindung zum vierbeinigen Partner und ein großes Vertrauen dessen in seinen zweibeinigen Partner. Das zeigt, dass Agility nicht nur eine Spielerei für Kinder oder Pony’s ist.
 In insgesamt fünf Einheiten verstand es Corinna Ertl in bewährter Manier mit viel Sachverstand alle Teilnehmer zu fördern und zu fordern. Da der Parcours zu Fuß bewältigt wird, sind nicht nur die Lauffähigkeiten der Pferde gefordert, so dass am Ende des Kurses alle Teilnehmer zwar ziemlich erschöpft waren, aber bei der Abschlussbesprechung wurde deutlich: Horse Agility macht süchtig.
 
 Zwei Termine zum vormerken für alle Pferdebesitzer, auch Nicht-Vereinsmitglieder stehen bereits fest: Nächstes Jahr im September findet wieder ein zweitägiger Kurs statt und Anfang November dann sogar ein Horse-Agility-Turnier.
 


(Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: