Buchen: Keine Punkte trotz guter Leistung

TSV Buchen II – SG Bad Mergentheim 27:32

  (ck) Am Samstag musste die zweite Herrenmannschaft des TSV Buchens mal wieder um dringend benötigte Punkte gehen. Jedoch sollte dieses Vorhaben – wie so oft – nicht so einfach sein, schließlich kam mit der SG Bad Mergentheim kein geringer als der Tabellendritter in die Buchener Sport- und Spielhalle. Auf Buchener-Seite wollte man den Schwung aus den letzten drei Partien mitnehmen um den Kurstädtern solange wie mögliche Paroli zu bieten und eventuell eine Überraschung zu schaffen.

So starteten die Grün/Weißen auch konzentriert in das Spiel und man konnte wie vorgenommen den Gästen Paroli bieten und so entwickelte sich in der Anfangsphase ein munteres Handballspiel bei dem es keiner Mannschaft gelang sich abzusetzen. Mitte der Halbzeit gelang es dem TSV mit zwei Tore zum 10:8 in Führung zugeben. Dieser Abstand konnte jedoch nicht gehalten werden, vor allem da man in der Offensive wohl etwas zu genau zielte und die Bälle häufig am Pfosten oder der Latte landeten.

Mit einem Spielstand von 13:14 wechselte man die Seiten und man wollte auf Buchener Seite weiter konzentriert Spielen und seine Torchancen im Gehäuse der Kurstädter unterbringen. Dies klappte zu Anfang der zweiten Halbzeit nicht unbedingt jedoch konnten die Gäste auch nicht nennenswert davonziehen. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit gelang es der SG Bad Mergentheim, durch einen vier Tore-Lauf, einen sechs Tore Abstand zum TSV aufzubauen. Jedoch ließen sich die Grün/Weißen nicht abschütteln und man konnte durch Tore von Klein und Rohmann nochmal auf 20:24 herankommen. Aber es gelang der Buchener Mannschaft im Laufe der Endphase nicht – auch geschuldet durch unnötigen Zeitstrafen – weiter an die Kurstädter heranzukommen. So schimmerte nach 60 Spielminuten der Spielstand von 27:32 auf der Anzeigetafel in der Sport- und Spielhalle.

Nächste Woche muss die zweite Männermannschaft des TSV Buchens zum vorletzten Spieltag am Sonntagmittag nach Nordheim zur SG Heuchelberg 2 reisen. Die Gastgeber befinden sich momentan im Mittelfeld der Tabelle und man hofft auf Seite des TSV durchaus zwei Punkte aus der Ferne mitzunehmen. Diese benötigt man auch dringend um überhaupt noch die Chance auf den vorletzten Tabellenplatz zu wahren.

Es spielten: Kirchgeßner, Djapa (beide Tor), Ries (1), Schuhmann (2), Michael (5), Scholl (3), Klein (4/4), Rohmann (2), Kleinert (1), Schulze (4/1), Dietrich (4), Schäfer, Schork (1)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: