Hardthausen: SEK im Einsatz

Pfefferspray bleibt wirkungslos
  (ots) Das Spezialeinsatzkommando (SEK) Baden-Württemberg war in der Nacht zum
 Donnerstag im Hardthausener Ortsteil Kochersteinsfeld im Einsatz.
 Gegen 1.30 Uhr wurde gemeldet, dass ein Mann randaliere. Als zwei
 Streifenwagen des zuständigen Polizeireviers Neckarsulm eintrafen,
 bedrohte dieser die Polizisten mit einer Heugabel. Vermutlich
 aufgrund des psychischen Zustandes des 36-Jährigen wirkte bei ihm das
 eingesetzte Pfefferspray nicht wie gewohnt. Er konnte in seine
 Wohnung flüchten, wo sich auch seine Lebensgefährtin und deren
 Tochter aufhielten. Da unklar war, wie sich der Mann weiterhin
 verhalten wird und ob die beiden Frauen gefährdet sind, wurde das
 Gebäude von hinzugezogenen weiteren Polizeikräften des Polizeireviers
 Öhringen, der Verkehrspolizei Weinsberg und der Kriminalpolizei
 umstellt. Außerdem wurde- das SEK angefordert. Als die Spezialkräfte
 kurz vor 5 Uhr gerade mit dem Stürmen beginnen wollten, gab der
 36-Jährige auf und ließ sich widerstandslos festnehmen. Warum sich
 der Mann so benahm ist bislang unklar. Im Keller des Hauses fanden
 die Beamten eine versteckte Türe hinter einer Trockenbauwand. Hinter
 dieser befand sich eine Indoor-Plantage für Cannabis, allerdings ohne
 Pflanzen.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.