Neckarsteinach: Geldautomat gesprengt

Kripo sucht zwei dunkel gekleidete Personen
    (ots) Ein lauter Schlag riss Anwohner am frühen Donnerstagmorgen in der Schönauer Straße aus dem Schlaf. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass in der Bankfiliale der Geldautomat aufgesprengt war. Trotz erheblichen Beschädigungen am Automaten, wie auch an der Eingangstür, konnten die Ganoven ihr Ziel nicht erreichen. Das Kernstück mit der Geldeinlage blieb verschlossen und für die Täter unerreichbar. Zwei dunkel gekleidete Personen mit schwarzen Sturmhauben oder Strumpfmasken sind von den Überwachungskameras aufgezeichnet worden. Um 0.55 Uhr betraten sie die Bank, hantierten am Automat und verließen den Vorraum, bevor es zur Explosion kam. Nach dem Knall kehrten sie zurück, um festzustellen, dass die Sprengung kein Geld freigab. Wohin und mit was die Unbekannten geflüchtet sind, ist bislang nicht bekannt. Das Kommissariat 10 in Heppenheim hat die Ermittlungen übernommen. Es werden noch Zeugen gesucht, die zur Tatzeit Personen in der Nähe der Bank gesehen haben oder aber auch diejenigen, die auf Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Möglicherweise hat der ein oder andere bereits an zurückliegende Tage ungewöhnliche Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Jeder noch so kleiner Hinweise wird unter der Rufnummer 06252 / 70 60 entgegengenommen und bearbeitet.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.