Neckarelz: Abnutzungsschlacht im kleinen Derby

HA Neckarelz unterliegt dem TSV Buchen nach hartem Kampf mit 20:23
 

    (mb) Zum letzten Heimspiel der Saison hatten die Herren der HA Neckarelz den badischen Nachbarn aus Buchen zu Gast. Bereits von der Ausgangslage war für die Zuschauer beider Lager eine spannende Partie zu erwarten.
 
 Und so ging es dann auch los: Die Hausherren begannen mit einer aggressiven Abwehr und konnten bereits nach zwei Minuten eine 2:0 Führung vorlegen. Doch Buchen schlug zurück und übernahm beim 2:3 erstmals die Führung.
 
 Dann folgte eine für diese Partie charakteristische Phase. Beide Teams egalisierten sich durch die gute Abwehrarbeit, so dass der nächste Treffer ganze sechs Minuten auf sich warten lies. Nach dem 3:3 durch M. Halder erarbeiteten sich die Gäste leichte Vorteile und stellten die Anzeige auf 3:5 und 5:7. Der Anschluss der Hausherren veranlasste die Gäste zur Auszeit.
 
 Buchen traf danach dann umgehend, die HA ließ sich aber nicht abschütteln. Erst eine unnötige Zeitstrafe für die Hausherren ermöglichte es dem TSV die Führung auf vier Tore auszubauen (7:11). Folgerichtig zog Trainer Schupp die Auszeitkarte. In den folgenden fünf Minuten bis zur Pause ergab sich noch ein Treffer für Neckarelz und mit 8:11 ging es in die Pause.
 
 Zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang Buchen gleich ein Doppelschlag durch S. Weimer. Im Gegensatz zu den letzten Partien lies sich die HA diesmal aber nicht aus dem Konzept bringen und konnte binnen dreieinhalb Minuten durch die Halder-Brüder auf 12:14 verkürzen.
 
 Durch viele Zwei-Minuten-Strafen der über die gesamte Spielzeit unstet agierenden Schiedsrichter kam dann aber ein Bruch ins Spiel. Die Gäste erholten sich besser von dieser Phase und waren bis zur 46. Spielminute auf 13:20 enteilt.
 
 Die Hausherren steckten allerdings auch ob dieser doch deutlichen Führung nicht auf. In der Abwehr wurde nochmals intensiver verschoben und im Angriff mit mehr Druck nach vorne agiert. Allerdings gelang es zunächst nicht, den Rückstand entscheidend abzubauen. Beim Stand von 15:21 bat Trainer Schupp seine Mannen daher nochmals zu einer letzten Besprechung.
 
 Diese zeigte den gewünschten Erfolg, denn binnen einer Minute gelangen der HA drei Treffer in Folge und Buchen schien zu wackeln. Gästetrainer Wiener musste daher zwei Minuten vor dem Ende selbst nochmals nachjustieren. Die Hausherren kamen jedoch noch weiter ran, und hatten sogar die Chance noch weiter zu verkürzen. Ein unglücklicher Ballverlust machte die letzte Möglichkeit aber zu Nichte und Buchen brachte den Sieg mit 20:23 über die Zeit.
 
 In der kommenden Woche ist die HA dann nochmals auswärts gefordert, bevor eine lange Saison dann ihr Ende findet.
 
 Für HA Neckarelz:
 Tobias Rüdele, Nico Seyboth (beide Tor); Dominik Herbst (3), Stefan Bürgermeister (1), Michael Brauch, Robin Liegler (1), Tassilo Kloos (2), Johannes Riedinger (1), Christoph Bechtold, Markus Hail, David Jax, Matthias Halder (5), Marco Liegler (3), Lukas Halder (4)
 
 Für TSV Buchen:
 Fabian Nirmaier, Michael Theobald (beide Tor); Alexander Kraus, Jonas Weber, Philipp Kraft (1), David Gremminger (4), Jan Klajda (4), Sebastian Beck, Simon Beuchert (1), Janik Weis (1), Sascha Weimer (11), Simon Röckel (1)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: