Niederstetten: Vermisster 23Jähriger wohlauf

  (ots) Rückwirkend betrachtet können die Polizei, die Feuerwehr und das DLRG einen Sucheinsatz am Samstag, dem 16.04.2016, bei Niederstetten als eine Übung unter sehr realen Bedingungen dokumentieren. Gegen 10.48 Uhr hatte eine Anruferin mitgeteilt, dass sie in der Nähe der Keltischen Viereckschanze bei Wildentierbach ein Fahrrad und ein IPhone aufgefunden habe. Die Gegenstände würden neben einem kleinen Weiher liegen. Nachdem der erste Funkstreifenwagen des Polizeireviers Bad
 Mergentheim am Fundort eingetroffen war konnte, aufgrund der
 Gesamtumstände, nicht ausgeschlossen werden, dass eine Straftat oder
 ein Unglücksfall vorliegen könnte. Ebenso wurde in Betracht gezogen,
 dass die oder der unbekannte Radfahrer/in in das Gewässer gefallen
 sein könnte. Daraufhin wurden über die Integrierte Leitstelle
 Main-Tauber Rettungskräfte sowie beim Polizeipräsidium Einsatz ein
 Polizeihubschrauber zur Absuche des Gewässers und der angrenzenden
 Waldstücke aus der Luft angefordert. Während der Einsatzbesprechung
 Polizei/Feuerwehr/DLRG äußerte sich ein Feuerwehrmann, dass er
 eventuell den Besitzer des Fahrrades kennen würde. Die daraufhin
 sofort durchgeführten Ermittlungen führten, über einen Umweg, zu
 einem 23Jährigen aus Niederstetten. Dieser befand sich zu diesem
 Zeitpunkt wohlauf und unbeschadet in Würzburg. Wie er angab, war er
 in der Nacht an der Fundstelle des Fahrrads mit diesem umgefallen,
 verlor dabei sein Handy und lief, unter Zurücklassung dieser
 Gegenstände, zu Fuß nach Hause.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: