Sepp-Herberger-Urkunde für SV Adelsheim

 Mannheim. (bfv) Der SV Germania Adelsheim und der FV Oberlauda wurden am Freitagabend im Rosengarten Mannheim mit der Sepp-Herberger-Urkunde ausgezeichnet.

In Anwesenheit von über 100 geladenen Gästen, darunter der neu gewählte DFB-Präsident Reinhard Grindel, DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge und Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zeichnete die DFB-Stiftung Sepp-Herberger 13 Fußballvereine aus. In den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein, Sozialwerk und Fußball digital wurden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 58.000 Euro vergeben. Zusätzlich zum jeweiligen Geldpreis erhielten alle 13 Preisträger einen Hard-/ Softwaregutschein in Höhe von 1.000 Euro.

Zwischen dem SV Germania Adelsheim (Fußballkreis Buchen) und der Justizvollzugsanstalt Adelsheim besteht seit 40 Jahren eine enge Kooperation. Ziel ist es, Insassen mit gelockertem Vollzug am Trainings- und Spielbetrieb des SV teilnehmen zu lassen. Durch das gemeinsame Fußballspielen und das soziale Miteinander auch abseits des Platzes lernen die Insassen, Schritt für Schritt wieder am öffentlichen und sozialen Leben teilzunehmen. Martin Rohrer, Abteilungsleiter Fußball beim SV Germania Adelsheim und Heiko Link, Leiter Gefangenensport der JVA freuten sich über den 2. Preis in der Kategorie „Resozialisierung“ und das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. „Wir sehen die Auszeichnung als Anerkennung für die bisherige Arbeit und gleichzeitig auch als Ansporn, zukünftig weitere Projekte mit der JVA umzusetzen“, sagte Rohrer.

Der FV Oberlauda (Fußballkreis Tauberbischofsheim) hat im vergangenen Jahr eine umfangreiche und informative Vereins-App gestaltet, welche vor allem junge Menschen anspricht. Mindestens einmal am Tag platziert der Verein mit einem ehrenamtlichen Redaktionsteam eine Nachricht in der App. Für die Arbeit rund um die Vereins-App wurde der FV mit dem dritten Platz und einem Preisgeld von 2.000 Euro ausgezeichnet. „Der 3. Preis bedeutet für uns, dass die Idee und Umsetzung der App voll gelungen ist“, sagte Christoph Don, 1. Vorsitzender des FV Oberlauda. „Die Preisverleihung war ein ganz besonderes Erlebnis, bei der wir viele neue Kontakte knüpften.“

Ronny Zimmermann, bfv-Präsident und DFB-Vize gratulierte beiden Vereinen persönlich in Mannheim: „Wir sind stolz, dass zwei Preisträger aus Baden kommen. Mit ihrem Engagement übernehmen der SV Germania Adelsheim und FV Oberlauda gesellschaftliche Verantwortung und bereichern das Leben auch abseits des Fußballplatzes enorm.“


SV Adelsheim. (Foto: pm)


FV Oberlauda. (Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.