Buchen: Interimsunterkunft wird geschlossen

Symbolbild - Sonstiges

Wegen sinkender Flüchtlingszahlen: Landratsamt stellt den Betrieb voraussichtlich im Sommer ein

   Buchen. Wegen des sinkenden Flüchtlingszugangs wird das Landratsamt den Betrieb der Interimsunterkunft „Am Ring“ in Buchen voraussichtlich plangemäß Ende Juli 2016 einstellen können. Die bis dahin verbliebenen Bewohner werden in andere Einrichtungen verlegt. Bis Mitte August sollen dann die Leichtbauhallen, die Modulanlage und die Versorgungseinrichtungen vollständig zurückgebaut werden. Die Schließung der Interimsunterkunft steht unter dem Vorbehalt, dass es bis dahin zu keinem erneuten sprunghaften Anstieg der Flüchtlingszuweisungen oder einer unerwarteten Verzögerung bei der Ertüchtigung neuer Unterkünfte kommt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

10 Kommentare

  1. Was sich hier an Kommentatoren schon wieder herumtreibt…
    Das Ding wird aufgestellt – das Gewinsel ist groß! Dann soll es wieder abgebaut werden – das Gewinsel ist noch größer. Was wollt ihr denn jetzt eigentlich? Wollt ihr die Unterkunft, wollt ihr sie nicht? Oder sucht ihr doch immer nur einen Vorwand, um euer „der arme, deutsche Steuerzahler“ oder „Merkel muss weg, weil die is so böse“-Geheule los zu werden???!!!11? DAS stimmt mich nachdenklich…

Kommentare sind deaktiviert.