Piranhas-Damen verabschieden sich mit Sieg

TSG Heilbronn – HA Neckarelz 15:19
 
  (as) Zum letzten Spiel der Saison 2015/2016 ging es für die Piranhas-Truppe nach Heilbronn. Ein letztes Mal zeigen was in ihnen steckt, das war die Devise an diesem Tag.
 
 Den ersten Treffer des Spiels erzielte nach knapp zwei Minuten dann auch tatsächlich Neckarelz, Heilbronn konnte jedoch zügig ausgleichen und in der vierten Spielminute bei 2:1 in Führung gehen. Nun begann die „Abwehrschlacht“, beide Mannschaften standen sicher und ließen dem jeweiligen Gegner nur wenig zu. Fand sich dann doch eine Lücke, scheiterten beide Mannschaften an den Schlussfrauen oder wahlweise am Pfosten. Jedes Tor wurde hart umkämpft, über ein 3:2 und 4:3 arbeitete man sich langsam aber sicher zum Halbzeitergebnis von 5:5 hin.
 In der zweiten Hälfte wollten die Piranhas-Damen dann noch eine Schippe Entschlossenheit draufpacken, was auch direkt geglückt ist. Innerhalb von fünf Minuten konnte Neckarelz drei weitere Treffer erzielen, Heilbronn dagegen keinen. Das erste Gegentor fiel dann auch erst nach sechs Minuten, die 3-Tore-Führung konnte aber direkt durch die an diesem Tag großartig aufspielende Rebecca Frank wieder hergestellt werden. Auch Linda Sattelmeier traf an diesem Tag wieder aus nahezu jeder Position, weshalb die Gastgeber aus Heilbronn bei Spielständen von 10:14 oder 13:17 immer auf sicherer Distanz gehalten wurden. 15 Minuten vor Schluss zog Piranhas-Trainer Rüdele dann die grüne Karte zur ersten Auszeit in dieser Partie. Diesmal galt es nicht, die Taktik umzustellen oder die Mädels wachzurütteln, sondern mit lobenden Worten und dem Aufruf, sich für die bis dahin gezeigte gute Leistung zu belohnen, die Motivation hochzuhalten. Gesagt, getan. Mit viel Spielfreude bestritten die Damen aus Neckarelz die letzten 15 Minuten der Piranhas-Ära.
 
 Mit einem hochverdienten Sieg von 15:19 verabschieden sich die Damen der HA Neckarelz mit einem kleinen aber feinen Ausrufezeichen aus der Liga. Ein Wiedersehen in der Bezirksklasse wird es jedoch nicht geben, aus beruflichen und privaten Gründen haben sich die Piranhas-Damen gemeinsam dazu entschlossen, in der kommenden Saison keine Mannschaft mehr zu melden.
 
 Für die Handballabteilung Neckarelz spielten:
 Katja Lindenau (Tor), Linda Sattelmaier (7/2), Anja Kuntscher, Nadja Abou-Ayash (2), Theresa Weiser (1), Denise Arnold (2), Julika Goldschmidt, Rebecca Frank (4), Yvonne Thiel (1), Anne-Kathrin Hennche, Alexandra Götz (2)
 Trainer: Tobias Rüdele
 Für die TSG Heilbronn spielten:
 Nicole Thiele, Ines Michler, Larissa Klier (2), Katharina Sittig (1), Stephanie Dierolf, Sabrina Melzer (1), Fiona Bühl (1), Lena Hartmann (1/1), Claudia Neumann (1), Sabrina Thüringer (1), Zsa-Zsa Hipp, Sevtap Celik (7/2)
 Trainer: Philipp Heinrich
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: