Mosbach: Antrittsbesuch der neuen IHK-Präsidentin

„Unterstützung für Mitgliedsunternehmen vor Ort wird noch ausgebaut.“

Mosbach. Für ein intensives Gespräch nutzte die neue Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar Irmgard Abt ihren Antrittsbesuch bei Landrat Dr. Achim Brötel. Zusammen mit Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Nitschke und dem Geschäftsführer am Standort Mosbach Bernhard Kraft betonte Abt, dass man die bisherige enge und erfolgreiche Zusammenarbeit nahtlos fortführen wolle. IHK und Landkreisverwaltung verbinde das gemeinsame Ziel, die Region wirtschaftlich so weiterzuentwickeln, dass Unternehmen sich auf gute Bedingungen zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen verlassen könnten. Abt versprach daher, dass die IHK die Unterstützung ihrer Mitgliedsunternehmen im Landkreis noch ausbauen werde. „Ein zentrales Ziel unserer Arbeit ist die Fachkräftesicherung. Deshalb werben wir beispielsweise bei Jugendlichen für die duale betriebliche Ausbildung und weisen auch auf die Chancen der Karriere auf Basis einer Lehre hin“, so Abt.

„Ich freue mich, dass die IHK mit dem Haus der Wirtschaft in Mosbach im ländlichen Raum konsequent Flagge zeigt. Das erleichtert die Zusammenarbeit enorm“, sagte Landrat Dr. Achim Brötel. Den laufenden Aufbau einer Lernfabrik 4.0 an der Gewerbeschule Mosbach und der Zentralgewerbeschule Buchen führte Dr. Brötel dann als wichtiges Signal für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Neckar-Odenwald-Kreis an. Weitere besprochene Themen des Austauschs waren die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt sowie der Ausbau der Verkehrswege und des schnellen Internets. Zu Letzterem sagte Abt, dass es ihr imponiere, wie der Landkreis hier vorangehe. Abt war im Herbst 2015 gewählt worden und wurde damit Nachfolgerin des langjährigen Präsidenten Dr. Gerhard Vogel.

Antrittsbesuch Abt LRA NOK

Antrittsbesuch: Die neue Präsidentin der IHK Rhein-Neckar Irmgard Abt versprach, die Unterstützung für Mitgliedsunternehmen im Landkreis auszubauen. (Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: