Mosbach: Volksbund ehrt Karl-Heinz Flach

Jahresempfang des Innenministeriums mit dem Volksbund
  (rt)
 Alljährlich im Frühjahr lädt das Innenministerium Baden-Württemberg aktive Soldaten und Reservisten zusammen mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu einem Festakt ein. Dabei übergibt der Landesverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge die jeweils im letzten Jahr gesammelte Spendensumme zur Erhaltung und Pflege der Kriergsgräber in Baden-Württemberg und an über 800 Kriegsgräberstätten in ganz Europa. Vom Innenministerium sprach Ministerialdirektor Dr. Herbert O. Zinell dem Volksbund den Dank der Landesregierung aus und würdigte die vielen ehrenamtlichen aktiven Soldaten und Reservisten, die sich für die Gedenk- und Erinnerungsarbeit einsetzten. So würden im Auftrag der Bundesregierung nicht nur Gräber der deutschen Kriegstoten gepflegt, sondern in Jugendcamps auch getreu dem Motto des Volksbundes „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ völkerverbindende Kontakte geknüpft und gepflegt. Neben den Haus- und Straßensammlungen leisteten Soldaten und Reservisten im In- und Ausland mit Unterstützung der Bunderswehr auch viele freiwillige Arbeitsstunden auf Kriegsgräberstätten.
 Zusammen mit dem Landesvorsitzenden des Volksbundes Regierungspräsident Johannes Schmalzl und dem Landesvorsitzenden der Reservisten Hans-Jürgen Blümlein wurden anschließend besonders aktive Sammler der Bundeswehr und des Reservistenverbandes von Ministerialdirektor Dr. Zinell öffentlich geehrt. Vom Kreisverband Rhein-Neckar-Odenwalds der Reservisten erhielt dabei für über 25 Jahre persönliche Unterstützung und Teilnahme an Haus- und Straßensammlungen der Kreis-Ehrenvorsitzende Oberstleutnant a.D. Karl-Heinz Flach (Mosbach), die Auszeichnung in Gold. Der Kreisbeauftragte des Volksbundes Gerd Teßmer gehörte zu den ersten Gratulanten und freute sich, dass im Neckar-Odenwald-Kreis trotz der Schließung aller Bundeswehrgarnisonen außer Walldürn immer mehr Reservisten für die nun fehlenden aktiven Soldaten sich für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge einsetzten und dabei stets auch auf die Unterstützung des Kreises zählen könnten.


Mit dem Ehrenzeichen in Gold würde beim Jahresempfang des Innenministeriums Oberstleutnant a.D. Karl-Heinz Flach ausgezeichnet. Seinen Einsatz würdigten auch Vertreter des Landes- und Kreisverbandes der Reservisten Stabsfeldwebel d.R. Hans-Jürgen Blümlein und Oberstleutnant d.R. Gerd Teßmer. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: