Öhringen: Rollstuhlfahrer in Bus gestürzt

(Symbolbild)

(ots) Schwere Verletzungen zog sich am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr
 ein Rollstuhlfahrer in einem Linienbus auf der Fahrt zur
 Landesgartenschau zu. Der 78jährige war zuvor an der Haltestelle
 „Kultura“ vom Linienbus aufgenommen worden, um zur Landesgartenschau
 zu fahren. Der Bus fuhr im Anschluss über die Haller Straße durch den
 ersten Verkehrskreisel, den sog. Limesring. Beim Durchfahren des
 unweit gelegenen zweiten Verkehrskreisels, den sog. U-11-Kreisel,
 bekam der Rollstuhlfahrer infolge der Kurvenfahrt das Übergewicht und
 stürzte im Bus mit seinem Rollstuhl rücklings um. Hierbei zog er sich
 schwere Verletzungen zu. Die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg
 bittet Personen, die sich zur Vorfallzeit ebenfalls im Linienbus
 befunden hatten und auf dem Weg zur Landesgartenschau waren, sich
 unter Tel. 07134-513-0, als Zeuge zu melden.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: