Dossenheim: Hakenkreuze gefährden Verkehr

(Symbolbild)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr durch -Schmierereien – Zeugen gesucht
    (ots) Am Montagmorgen nach dem 1. Mai meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer, dass im Kreuzungsbereich der L 531 / Boschstraße mehrere Verkehrszeichen mit Schmierereien verunziert worden waren. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Heidelberg-Nord stellte vor Ort fest, dass ein unbekannter Schmierfink insgesamt sieben Hakenkreuze in grüner Streichfarbe an Verkehrsschildern und einem Stromkasten angebracht hatte. Darüber hinaus waren vier Ampeln mit der Farbe beschmiert und somit funktionslos gemacht worden. Die Straßenmeisterei Weinheim schaltete die Ampeln umgehend ab, zu Unfällen kam es nicht.
 
 Das Polizeirevier Heidelberg-Nord und das Staatsschutzdezernat der Kriminaldirektion Heidelberg ermitteln. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 06221 / 4569 – 0 zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Volksbank Mosbach fördert Theater im Birkenhof

_ Bei der Spendenübergabe vor der Theaterkulisse (v.li.) Volksbank-Vorstand Marco Garcia, Gudrun Polit vom Verein Freilichtspiele Kleiner Odenwald und Hauptdarsteller Bernd Helmreich. (Foto: pm) Spende in [...]

Waldbrunn plant Sommerferienprogramm 2018

Anbieter für abwechslungsreiches Programm gesucht Die Gemeindeverwaltung Waldbrunn will auch in den Sommerferien 2018 (26.07. – 09.09.2018) wieder ein Ferienprogramm für Kinder organisieren. Hierzu ist [...]

Seckach plant Bau einer Kneippanlage

 Derzeit angestrebter Standort der Freizeitanlage auf der Wiese neben dem Hallenbad.(Foto: Liane Merkle) Seckach. (lm)  Bereits seit dem Jahre 2014 gibt es im Ortsteil Seckach [...]