Hardheim: 29-Jährige in Lebensgefahr

(Symbolbild)

Zwei weitere Personen schwer verletzt
(ots) Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten sowie zwei schwer verletzten Personen kam es am Dienstagnachmittag bei Hardheim (NZ berichtete).

Eine 29-Jährige befuhr gegen 13.45 Uhr mit ihrem Toyota die Landesstraße 521 von Eichenbühl kommend in Richtung Hardheim. Ausgangs einer Linkskurve geriet das Auto der Frau auf regennasser
Fahrbahn ins Schleudern und prallte in der Folge gegen den entgegenkommenden Nissan einer 60-Jährigen. Der Toyota wurde
abgewiesen und prallte mit voller Wucht gegen einen dahinter
fahrenden LKW.

Bei der Kollision wurde die Toyota-Fahrerin lebensgefährlich verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Erst nach dem Einsatz von schwerem Gerät der Feuerwehr Hardheim konnte sie aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Sie wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die 60-jährige Nissan-Fahrerin sowie der 43-jährige Fahrer des Lasters erlitten schwere Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Die Feuerwehr Hardheim war mit 21 Mann im Einsatz. Zudem befanden sich neben sechs Streifen insgesamt vier Rettungswagen, zwei Notärzte sowie die Straßenmeistereien im Einsatz.

Letztere richteten eine örtliche Umleitung ein. Die Strecke ist
derzeit noch voll gesperrt. Eine Freigabe der Landesstraße wird
derzeit nicht vor 17 Uhr erwartet.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.