Buchen: Gefährliches Manöver

(Symbolbild)

Zeugen gesucht
 
 
    (ots) Die Polizei sucht Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers, das
 sich am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr, bei Buchen ereignete. Mit seinem
 Motorrad war ein 61-Jähriger von Eberstadt in Richtung Buchen
 unterwegs, als er einen Radfahrer auf der Gegenfahrbahn bemerkte.
 Dieser zeigte durch Handzeichen an, dass er nach links in Richtung
 Götzingen abbiegen wollte. Hinter dem Fahrradfahrer fuhren langsam
 drei bis vier hell lackierte Autos. Als der 61-Jährige Kradfahrer auf
 Höhe der Einmündung war, kam ihm plötzlich ein blau oder grün
 lackierter VW Golf II auf seiner Fahrspur entgegen. Nur durch
 Ausweichen konnte der Motorradfahrer einen Zusammenstoß verhindern.
 Da der Golffahrer nicht nur sich sondern auch alle anderen zu diesem
 Zeitpunkt anwesenden Verkehrsteilnehmen gefährdet hat, sucht die
 Polizei nun nach Zeugen dieser Gefährdung. Die Polizei bittet den
 Fahrradfahrer, und die Fahrer der PKW die hinter dem Fahrrad gefahren
 sind, sich zu melden. Des Weiteren soll ein Landwirt während des
 Vorfalls unmittelbar neben der Straße auf einem Feld gearbeitet
 haben. Auch diesen bittet die Polizei Buchen, sich unter der
 Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]