SC Klinge Seckach steht im Viertelfinale

ASV Eppelheim – SC Klinge Seckach 0:5
 von Frank Bäcker
  (ots)
 Für die Mädels des SC Klinge ging in Eppelheim auf ungewohntem 7-er Feld um den Einzug ins Pokalviertelfinale, und das nur einen Tag vor dem wichtigen Verbandsspiel beim SV Zeutern.
 
 Bei fast sommerlich warmen Temperaturen nahmen die Mädels aus dem Bauland von Beginn an konzentriert ihre Favoritenrolle an und kontrollierten Ball und Gegner. Nach sieben Minuten gingen die Klinge-Kickerinnen bereits mit 0:1 in Führung. Eine Ecke von Laura Haas fand die gut positionierte Mira Sauter, die ohne Mühe zur Führung einschoss. Nur kurz darauf war es erneut Mira Sauter, die mit einem wuchtigen Distanzschuss die Latte traf. Nach einem Abstimmungsproblem in der Defensive des SCK Seckach kamen die Gastgeberinnen erstmals nach 23 Minute vor das SC-Gehäuse, doch verfehlte der Ball knapp sein Ziel. Nach 31 Spielminuten war es dann Jessica Kalinovski, die mit einer präzisen Flanke Jelena Roso in den Lauf spielte. Diese hatte keine Mühe, den Ball zum Halbzeitstand von 0:2 zu verwandeln.
 
 Nach dem Wechsel erhöhte die Klinge den Druck, ein erster gefährlicher Schuss auf das Eppelheimer Tor wurde noch abgewehrt, doch nach 41. Minuten passte Mira Sauter wunderbar tief auf Sabrina Knüll und diese ließ der ASV-Keeperin beim 0:3 keine Abwehrmöglichkeit. Ein Ballverlust im Mittelfeld bescherte den Eppelheimerinnen eine Konterchance, doch Aileen Piecha parierte in höchster Not und hielt die Null. Es folgte die stärkste Phase des ASV, und in der 53. Minute hatten die Eppelheimer Mädels den Torschrei schon auf den Lippen, doch Nina Trabold rettete auf der Linie. In der 63. Minute fand eine Ecke von Anna Bäcker die aufgerückte Lena Eiffler, die im zweiten Nachsetzen auf 0:4 erhöhte. Nun folgten einige hochkarätige Chancen das Ergebnis noch höher zu gestalten, den 0:5-Endstand erzielte Anna Bäcker mit einem satten Drehschuss aus rund 15 Metern.
 
 Der SCK Seckach erspielte sich einen nie gefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten Erfolg und zieht damit in die Runde der letzten Acht ein. Die Mädels des ASV Eppelheim gefielen mit streckenweise schönem Kombinationsspiel und einigen guten Torgelegenheiten, der Ehrentreffer blieb ihnen heute jedoch vergönnt.
 
 Für den SC Klinge Seckach spielten: Aileen Piecha, Jessica Kalinovski, Mira Sauter, Anna Bäcker, Lena Eiffler, Sabrina Knüll, Laura Serpa, Chelsea Diemer, Julia Ried, Laura Haas, Jelena Roso und Nina Trabold.


(Foto: Frank Bäcker)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]