Erste Saisonniederlage für den SC Klinge Seckach

SV Zeutern – SC Klinge Seckach 1 : 0
 
 von Frank Bäcker
    (ots) Am späten Freitagabend reisten die B-Mädels des SC Klinge verletzungsgeschwächt nach Zeutern, mit zwei kurzfristigen Ausfällen und nur einen Tag nach dem Pokalsieg in Eppelheim NZ berichtete).
 
 Nach anfänglichen Problemen kamen die Klinge-Mädchen besser ins Spiel und versuchten mit schnellen Kontern über die Außenpositionen zum Erfolg zu gelangen, waren dazu im Abschluss aber nicht präzise genug. Die Gastgeberinnen versuchten mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld das Geschehen an sich zu reißen, bis auf eine Großchance blieben ihnen jedoch nur Schüsse aus größerer Distanz, die keine ernsthafte Gefahr brachten. Dies änderte sich dann in der 30 Minute als ein hoher Ball von Annalena May aus mehr als 25 Metern der Keeperin des SC entgegenflog und diese in die tiefstehende Sonne blickte – und den Ball nicht wirklich sah. Das 1:0 für den SV, ein überraschender und äußerst glücklicher Treffer. Die Mädels des SC mussten nun einem Rückstand hinterherlaufen, was sich an diesem Abend – mit wenigen Wechselmöglichkeiten und dem Spiel vom Vortag in den Beinen – als schwieriges Unterfangen herausstellen sollte. Ein Distanzschuss von Michelle Arlt konnte von der Zeutern-Schlussfrau nur abgelenkt werden, den Nachschuss setzte Mira Sauter an den Außenpfosten. Eine Minute vor der Halbzeit dann ein Pass von Anna Bäcker auf die enteilte Mira Sauter, auch hier fehlte im Abschluss ein wenig Glück.
 
 Nach dem Wechsel folgte zugleich ein viel versprechender Angriff der Klinge, doch der von Jelena Roso auf Mira Sauter abgelegte Ball konnte von ihr nicht zum kontrollierten Abschluss verwertet werden. Zeutern stellte sich nun tief, um mit Kontern die Vorentscheidung zu erzielen, was aber nicht gelang. Beim Versuch den Rückstand zu drehen, ließen die Klinge-Mädels viel Kraft, der SV ließ sich Zeit bei allen Unterbrechungen und verteidigte mit Geschick die Angriffsversuche der Gäste. Zeutern war immer wieder mit Freistößen um den Strafraum gefährlich, die fast immer der gleichen Spielerin zugesprochen und auch von dieser ausgeführt wurden. Mit normalen Lichtverhältnissen stellten diese jedoch kein Problem dar. Die SC-Mädels stemmten sich mit schwindender Kraft gegen die erste Saisonniederlage, jedoch vergebens an diesem gebrauchten Tag.
 
 Der SV Zeutern brachte den Vorsprung clever und immer am Rande des Erlaubten ins Ziel. Ein Remis wäre diesem eher schwachen Spiel sicher gerechter geworden – aber auch so ist Fußball.
 
 Den Klinge-Mädels fehlte an diesem Abend einfach die Energie, um diesen unglücklichen und nicht wirklich verdienten Spielverlauf zu drehen. Der Wille war da, die Einstellung stimmte, dennoch konnte die Mannschaft an diesem Abend nie das zeigen, was sie an die Spitze der Tabelle führte. Das Rennen um den Titel bleibt spannend, wenngleich die Klinge nun auf „Schützenhilfe“ angewiesen ist.
 
 Für den SC Klinge Seckach spielten: Aileen Piecha, Stefanie Wolf, Mira Sauter, Anna Bäcker, Lena Eiffler, Sabrina Knüll, Nele Kirsch, Michelle Arlt, Chelsea Diemer, Julia Ried, Laura Haas, Jessica Kalinovski und Jelena Roso.
 


(Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: