31. Mosbacher Sommer 2016:

Von Konzerten über Theateraufführungen, Kabarett und Freilichtkino bis zur Kunstausstellung

 Mosbach. (mw) Aus dem kulturellen Leben in Mosbach und der ganzen Region ist er nicht mehr wegzudenken: Am 16. Juli beginnt der 31. Mosbacher Sommer. Das breite Spektrum der Veranstaltungen reicht von Konzerten über Theateraufführungen, Kabarett und Freilichtkino bis zur Kunstausstellung. Anlässlich der Vorstellung des aktuellen Programms bedankt sich Oberbürgermeister Michael Jann bei allen Förderern. Besondere Anerkennung gebührt der Sparkasse Neckartal-Odenwald. Sie unterstützt den Mosbacher Sommer bereits seit 25 Jahren. Nicht minder sind die weiteren langjährigen Begleiter Live art, Licht- und Beschallungstechnik, die Stadtwerke Mosbach, die Firmen KWM Weisshaar und Motip Dupli geschätzt. Die Stadt freut sich über die noch recht jungen Unterstützer Toto-Lotto Baden-Württemberg und BGV/Badische Versicherungen. Das Titelmotiv des Mosbacher Sommers stammt in diesem Jahr von dem Mosbacher Künstler Peter Langguth.

Eröffnet wird der Mosbacher Sommer 2016 mit dem zauberhaften Lichterfest, das den Landesgartenschaupark in ein Märchenland aus Licht und Farben verwandeln wird. 2014 fand die Wiederbelebung dieses Klassikers auf Initiative des Jugendgemeinderats ein überwältigendes Echo. In diesem Jahr steht ein Beleuchtungskonzept aus vielen Leuchtobjekten im gesamten Stadtgarten im Mittelpunkt. Idee und Konzept stammen von der neuen Vorsitzenden des Fördervereins Landesgartenschau Birgit Dallinger. Der Verein übernimmt auch die Finanzierung und sammelt hierfür beim örtlichen Gewerbe Spenden. Fünf Schulen beteiligen sich und bewerben sich um die Publikumsgunst für das schönste Motiv aus Kerzen.

Einen Schwerpunkt der Mosbacher Sommer Veranstaltungen bildet Musik in all ihren Facetten: Beim Chorkonzert „Party-Chor meets Sing a Song“ bevölkern rund 200 Sängerinnen und Sänger die Bühne im Burggraben. Das Obrigheimer Gesangsensemble hat den Partychor Sinsheim zu einem Partnerprojekt eingeladen und verspricht ein junges, spritziges und mitreißendes Programm.

Weitere musikalische Leckerbissen sind die Sparkassen Open Air Konzerte, zum 150jährigen Jubiläum gleich im attraktiven Dreierpack: SWR1 Pop & Poesie, Deep Purple sowie Seven, Luxuslärm und Stefanie Heinzmann . SWR1 Pop und Poesie steht diesmal unter dem Motto „Wish you were here“. Neun Musiker/innen und Schauspieler/innen rund um Moderator Matthias Holtmann präsentieren in einer Mischung aus Konzert, Lesung, Comedy und Show Lieder und Songtexte der größten Hits aller Zeiten. 2008 bei Stefan Raab entdeckt, ist Stefanie Heinzmann heute eine der erfolgreichsten und mitreißendsten Sängerinnen in der europäischen Poplandschaft. Eröffnet wird der Abend von dem Schweizer Shootingstar SEVEN, der in seiner Schweizer Heimat mit seinen Funk- und Soul-Songs regelmäßig die Charts stürmt. Luxuslärm begeisterten in Mosbach schon 2014 als Vorgruppe von Revolverheld die Fans.

Fotoserie zum Artikel: 

Smoke on the Water – Highway Star – Child in Time – Strange Kind of Woman – Black Night – Woman From Tokyo – es fällt nicht schwer, aus dem Stand mehrereSuperhits der Band Deep Purple zu nennen. Schließlich ist sie die erfolgreichste Hard Rock Band der Welt. Diese drei Veranstaltungen sind eine Kooperation mit der Konzertagentur Provinztour aus Neuenstadt. Mit Rolf Weinmann arbeitet das Organisationsteam schon fast seit Beginn des Mosbacher Sommers zusammen. In diesem Jahr finden die Konzerte nicht wie gewohnt im Großen Elzpark, sondern auf dem Neckarvorland am Burggraben in Neckarelz statt.

Für alle Folkfreunde ist das international besetzte Folk am Neckar-Festival schon ein fester Termin im Jahreskalender. An zwei Tagen stehen Anfang August Celtic Folk aus Irland, Schottland und der Bretagne, dazu Speed Folkrock und Irish Punk Folk, Dudelsack-Rock, Bluegrass, Country und New Folk auf dem Programm. Die tolle Location rund um den Burggraben, leckeres Essen und die entspannte lockere Atmosphäre machen das Festival zu einem Fest für alle Folkfans. Infos über die Bands gibt es auf der Homepage www.folk-am-neckar.de.

„Volksmusik“ der ganz anderen Art bringt die sizilianische Sängerin Etta Scollo zu Gehör. Von vielen Kritikern wird sie als die „Stimme Siziliens“ gefeiert. Mit ihren beiden musikalischen Begleitern, dem Multi-Instrumentalisten Hinrich Dageföhr und Cathrin Pfeifer, einer Meisterin des Akkordeons, wird Etta Scollo ihre Gäste in eine italienische Nacht voller Leidenschaft, Lebensfreude und Intensität entführen.

Das Kinderprogramm ist wie jedes Jahr ein großes Anliegen der Mosbacher Sommer Macherinnen. Kleine Theaterfans können sich auf „Die rote Zora und ihre Bande“ sowie das Puppenspiel „Lotta zieht um“ freuen. Das SpielBlütenfest hat sich zu einer bunten Mitmach-Aktion für Jung und Alt entwickelt. Schon Kult ist das Internationale Straßentheater. Es zieht jedes Jahr kleine und große Menschen in seinen Bann und ist zur beliebtesten Veranstaltung des Mosbacher Sommers avanciert. Auch hier gibt es ein Jubiläum zu feiern: Das Straßenspektakel bereichert schon zum 25. Mal den Mosbacher Sommer. Die vielen bunten Facetten der Shows sorgen für Irritation, machen Spaß, faszinieren, überraschen und zaubern eine ganz wunderbare Atmosphäre in die Stadt. Für die Freunde des klassischen Theaters kommt die Badische Landesbühne mit „Der Graf von Monte Christo“ von Alexandre Dumas auf den Marktplatz.

Ohne Kabarett und Comedy wäre das Sommerprogramm nicht rund. Die Lachmuskeln werden strapaziert bei den Newcomern „Das Lumpenpack“ und den profilierten Kabarettisten Ingo Börchers und Django Asül. Auch wenn die beiden Mittzwanziger noch recht frisch in der Comedyszene sind, gewann „Das Lumpenpack“ mit seiner unwiderstehlichen Mischung aus Songs, Anekdoten und Tiergedichten bereits zahlreiche Preise, u. a. den NDR Comedy Contest, den Förderpreis zum Kleinkunstpreis Baden-Württemberg sowie den Prix Pantheon. „Ferien auf Sagrotan“ nennt der bekennende Hypochonder Ingo Börchers sein Programm. Darin widmet er sich einer Gesellschaft, die kein Risiko mehr eingehen will. Der Kabarettist Django Asül ist türkischer Abstammung und aus ganzem Herzen Niederbayer. Er behandelt vor allem das politische Geschehen in Bayern und Deutschland, aber auch Themen wie die Situation von Türken in Deutschland. Angesichts der aktuellen politischen Lage wird dies sicherlich sehr anregend.

Werbung
[themoneytizer id="17065-1"]

Auch die diesjährige Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Neckar-Odenwald widmet sich einem aktuellen Sujet: Geplant sind eine Ausstellung und Aktionen zum Thema „Flucht und Identität“ rund um das Alte Schlachthaus.

Mit einer Premiere können die Open Air Filmnächte aufwarten: Sie finden zum ersten Mal in der stimmungsvollen Kulisse des Burggrabens statt und bieten wieder ein starkes Programm. Vom Blockbuster bis zum kleinen, feinen Programmkinostreifen flimmern die unterschiedlichsten Filme über die rund 70m² große Leinwand: Fack ju Göthe 2, Ich bin dann mal weg, Das Dschungelbuch, The Revenant, Birnenkuchen mit Lavendel, Der geilste Tag, Ein Mann namens Ove, The Nice Guys, Ein Hologramm für den König, Zoomania und Frühstück bei Monsieur Henri. Außerdem ist noch ein ganz aktueller Überraschungsfilm geplant.

Den schon traditionellen Abschluss des Mosbacher Sommers bildet wieder die Kneipen KultTOUR, die wie jedes Jahr durch abwechslungsreiche Live-Musik und zahlreiche Locations besticht.

Der zuständige Dezernent für die Kultur in Mosbach, Bürgermeister Michael Keilbach, zeigte sich beeindruckt von der Vielfältigkeit des neuen Programms, das die Frauschaft des Kulturamtes Christine Funk, Daniela Keil, Christiane Karle und Michaela Knotz sowie der Praktikantin Lea Kraft bei der Pressekonferenz vorstellte. Auch im Organisationsteam ist übrigens ein Jubiläum zu verzeichnen. Für Christine Funk ist es bereits der 25. Mosbacher Sommer, den sie zusammen mit ihrem Team konzipiert und realisiert. Als Etat ist in den städtischen Haushalt eine Summe von rund 170.000 € eingestellt, der zu erzielende Einnahmen von rund 140.000 € gegenüber stehen. Das heißt, die Stadt selbst stellt für das Programm einen Zuschuss von rund 30.000 € zur Verfügung – zuzüglich der Personalkosten für Kulturamt und Bauhofeinsätze.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen, Terminen und Spielorten gibt es im Programmheft, das in den nächsten Tagen in der Tourist Information Mosbach und in den Einzelhandelsgeschäften Mosbachs und der Umgebung ausliegt. Genauso ausführlich kann man sich unter www.mosbach.de/veranstaltungen informieren. Facebook-Fans erwartet eine Fülle von aktuellen Neuigkeiten zu Programm und Künstlern auf der offiziellen Mosbacher-Sommer-Seite.

Der Vorverkauf beginnt ab Mitte Mai in der Tourist Information Mosbach und im Internet unter www.reservix.de, für das Folk am Neckar-Festival unter www.folk-am-neckar.de ist er bereits in vollem Gange.

07 31 DeepPurple band 3 photocredit Jim Rakete kF

(Foto: Jim Rakete)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]