SC Weisbach feiert wichtigen Auswärts-Dreier

FC Mosbach – SC Weisbach 0:1

Mosbach. (ez) Gegen einen starken und sehr engagierten FC Mosbach war der SC Weisbach von Beginn an bemüht Gegentore zu verhindern. Gegen die junge Masseldorner Mannschaft, die einen Altersdurchschnitt von nur 20,5 Jahren aufweist, mussten die Blauweisen alles geben um nicht in einen frühen Rückstand zu geraten. Mosbach war in der ersten halben Stunde in allen Belangen die bessere Mannschaft, die gewillt war, durch Kampfgeist und schnelle Spielzüge das Spiel nach vorne zu tragen. In der neunten Minute wurde ein Schuss im SCW-Strafraum von Johannes Schmitt gerade noch geblockt. Der gleiche Spieler unterlief in der 24. Minute einen langen Ball und der FC-Stürmer lief alleine auf Torwart Daniel Haas zu, sein Heber landete jedoch neben dem Gehäuse. Mit einem Freistoß von Dustin Grimm aus der 33. Minute und dem nachfolgendem Kopfball von Michael Leider, der knapp am linken Pfosten vorbei rauschte, wurden die Gäste mutiger und erspielten sich auf deren Seite einige Möglichkeiten. Auch auf der Gegenseite schlug ein FC-Abwehrspieler in der 35. Minute über den Ball und konnte sich beim eigenen Tormann bedanken, der gerade noch vor Michael Leiner an den Ball kam, denn das hätte sicherlich die Führung für den SCW bedeutet. Ein abgefangener Ball von Sebastian Galm erreichte in der 37. Minute Steffen Frisch der alleine auf den Torwart zu lief. Leider musste er sich den Ball auf den starken linken Fuß legen, wurde weit nach außen abgedrängt und somit hatte der Torwart keine Mühe mit seiner Parade.

Werbung

Die Seiten wurden gewechselt und nun waren die Weisbacher auch besser im Spiel, dadurch bedingt dass sie kämpferisch dagegen hielten. Zunächst hatte der FCM in der 47. Minute nach einem Eckball die Möglichkeit, aber der Kopfball wurde knapp daneben gesetzt. Mit einem Freistoß von Steffen Frisch an die Unterkante des Querbalken, durfte der SC  Weisbach in der 54. Minute die 0:1-Führung bejubeln, da Patrick Grimm am langen Pfosten stehend den Abpraller per Kopfball einnickte. In der Folge versuchten die Hausherren alles um den Anschlusstreffer zu erzielen, und hatten lediglich zwei weitere Möglichkeiten in der 74. und 82. Minute, beide Abschlüsse landeten jedoch knapp neben dem Gehäuse von Daniel Haas. Weisbach verteidigte bis Spielende mit Mann und Maus, mit Mut und Einsatz, hatte Platz zum Kontern und hätte durchaus die Partie vorzeitig entscheiden können.

Letztendlich ein wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Am Pfingstmontag, den 16. Mai muss man nun beim Tabellendritten der SG Muckental/Dallau antreten. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: