DKSB Neckar-Odenwald erweitert Angebot

Mitgliederversammlung des Deutschen Kinderschutzbundes Neckar-Odenwald-Kreis e.V
  (pm) Die Vorsitzende des Vereins, Susanne Heering begrüßte die Mitglieder des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Neckar-Odenwald-Kreis e.V (DKSB) bei der diesjährigen Mitgliederversammlung in Mosbach und stellte im Tätigkeitsbericht die verschiedenen Aktionen im vergangenen Jahr vor.
 
 Im Anschluss an die Ausführungen der Vorsitzenden berichtete Melanie Wagner von der Arbeit der Geschäftsstelle. Nachdem diese im Dezember 2014 offiziell eröffnet wurde, konnte in der Mitgliederversammlung ein ganz praktischer Einblick in die Aufgaben und Herausforderungen der täglichen Arbeit im Kinderschutzbund gewährt werden.
 
 Durch die Beschäftigung einer Sozialarbeiterin war es möglich, neue Projekte zu entwickeln, bereits geplante Projekte zu beginnen und zu installieren. So gibt es nun den Babybettenverleih und die Möglichkeit, Kinder finanziell bedürftiger Familien im Einzelfall zu unterstützen, damit diese beispielsweise in Vereine eintreten oder an Ferienfreizeiten teilnehmen können. In der Geschäftsstelle finden Familien- und Elternbildungskurse statt. Als besonderes Highlight wurde das Junge-Mütter-Café erwähnt, welches monatlich in Kooperation mit dem SI Club Mosbach durchgeführt wird. Hier erhalten junge Mütter mit ihren Kindern die Möglichkeit sich auszutauschen und sich eine Pause im oftmals doch stressigen Alltag zu nehmen. Außerdem dient die Zusammenkunft der Weitergabe von Informationen.
 
 Neben diesem neuen Angebot organisierte der DKSB Neckar-Odenwald auch einen Vortrag zum Thema „Schulangst“, dem 80 Zuhörer folgten.
 
 Die Geschäftsstelle bietet aber auch Beratungen für Kinder, Jugendliche und Familien zu sämtlichen Fragen der Erziehung an. Auch dieses Unterstützungsangebot wurde im Berichtszeitraum regelmäßig angenommen. Weiter hervorzuheben war die Aktion anlässlich des Weltkindertages, bei dem Kinder aus einer Jugendhilfeeinrichtung des Landkreises über das wichtige Thema „Kinderrechte“ informierten. Weiterhin haben Kuchenverkauf, Kinderschminken und eine Tombola zum Gelingen des Festes beigetragen.
 
 Nach dem Tätigkeitsbericht legte Kassenwart Klaus Hügel den Kassenbericht dar. Die Kassenprüfer bestätigten die einwandfreie Kassenführung, sodass die Entlastung der Vorstandschaft reine Formsache war.
 
 Susanne Heering verwies während der Mitgliederversammlung auch auf die unsichere finanzielle Situation des Vereins. Aufgrund der gestiegenen Ausgaben durch die Anstellung einer Sozialpädagogin, die Einrichtung der Geschäftsstelle und durch die neuen Angebote und Projekte müsse dringend auch Spendenakquise betrieben werden, damit der Fortbestand des Vereins und die Fortführung der etablierten Angebote gesichert werden kann.
 
 Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Verabschiedung von Frau Wagner, die aufgrund einer beruflichen Veränderung seit dem 01. April 2016 nicht mehr beim Kinderschutzbund beschäftigt ist. Die Vorstandschaft bedankte sich herzlich für die erfolgreiche Zusammenarbeit. F. Wagner wird den Kinderschutzbund weiterhin unterstützen und bleibt stundenweise in der Geschäftsstelle präsent, bis eine Nachfolge für die Stelle im Kinderschutzbund gefunden wurde. Bewerbungen für die Arbeit in der Geschäftsstelle des Vereins nimmt die Vorstandschaft gern entgegen.
 
 Infos im Internet:
 www.kinderschutzbund-nok.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Buchen: Spendenlauf für Nepal

Die Schüler mit dem ersten selbst gerösteten Kaffee. (Foto: privat) Die Namaste Nepal sAG, Schülerfirma der Realschule Buchen. Die Schüler importieren Rohkaffee von den Bergbauern [...]

Mudau: Feuerwehr- und Kindergartenbedarfsplan im Rat

(Foto: Liane Merkle) Weitere Christbaummonokultur genehmigt – Penny auf Gelände der ehemaligen Straßenmeisterei – Klärschlamm wird künftig verbrannt – Keine Ausbringung auf Felder Mudau. (lm) [...]