Gemmingen: 30 Jahre ohne Fahrerlaubnis

(Symbolbild)

  (ots) Nach einem Unfall am Dienstagabend bei Gemmingen, bei dem ein Leichtkraftradfahrer schwer verletzt wurde,
 wurde bei dem mutmaßlichen Unfallverursacher bei einem
 Atemalkoholtest ein Wert von rund einem Promille festgestellt. Die
 weiteren Überprüfungen ergaben, dass dem 66-Jährigen im Jahr 1986
 wegen Alkohol der Führerschein abgenommen wurde, drei Jahre später
 wurde er wieder mit Alkohol, aber ohne Führerschein, erwischt.
 Seither hat der Mann keinen Führerschein mehr beantragt, fuhr aber
 offensichtlich weiterhin umher. Das heißt, dass er 30 Jahre lang ohne
 Fahrerlaubnis unterwegs war, bevor er nun wieder ertappt wurde.
 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: