SC Weisbach sichert die Klasse

SC Weisbach – VfK Diedesheim 2:1

Weisbach. (ez/oi) In einem extrem wichtigen Spiel mit sogenanntem finalem Charakter sicherte sich der SC Weisbach mit einem Heimerfolg gegen den VfK Diedesheim den Klassenerhalt. Eine kompakte Mannschaftsleistung am vorletzten Spieltag sicherte den vorzeitigen Verbleib in der Kreisklasse A.

Die Blauweisen begannen furios und kamen bereits in der zweiten Minute durch Patrick Grimm zur frühen 1:0-Führung. Zuvor konnte der Gästetorwart außerhalb des Strafraums einen langen Ball nur noch per Kopf in Richtung Torschützen klären, der ließ sich nicht zweimal bitten und schloss mit einer sehenswerten Direktabnahme aus ca. 40 Metern in die Maschen ab. Zehn Minuten später steckte Jens Schmidtchen den Ball für Steffen Frisch durch der aus der Drehung knapp das Gehäuse verpasste. Selbstbewusst spielte Weisbach nach vorne, wobei die Gäste gleichwertig dagegenhielten. Der erste Durchgang war von einem schnellen Spiel beider Mannschaften geprägt, Torchancen waren aber Mangelware.

Nach dem Pausentee hatten die  Gäste bis zur 60. Minute ihre stärkste Phase, die mit einem Warnschuss in der 50. Minute auch für Torgefahr sorgte. Sichtlich beeindruckt ließen die Platzherren einige Aktionen zu, die man in der ersten Halbzeit noch verhindert konnte. In der 52. Minute spielte der SCW auf abseits, was nicht gelang. Eine mustergültige Flanke fand in Patrick Herzog ihren Abnehmer. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte den Ausgleich. Danach fingen sich die Gastgeber wieder und versuchten durch neues Personal erneut Akzente im Spiel nach vorne zu setzen. Es blieb in der Folge ein offener Schlagabtausch mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 63. Minute konnte ein Freistoß von Michael Leiner vom Diedesheimer Torwart nicht festgehalten werden, der Abpraller wurde jedoch nicht genutzt. In der 75. Minute rettete das Aluminium  für den SCW. Ein fulminanter Schuss aus ca. 30. Metern sprang vom Querbalken des Gehäuses wieder ins Feld. Mit dem Gegenzug (76. Minute) setzte sich Michael Leiner über die linke Außenbahn durch. Seine Hereingabe wurde unglücklich vom Verteidiger ins eigene Tor abgefälscht. Die heimischen Zuschauer feierten letztendlich lautstark das 2:1, wenn es auch glücklich zustande kam. In der Folgezeit konnten die Gäste nicht mehr zulegen und Weisbach war einem dritten Tor näher, als die Gäste dem Ausgleich. Dieses wurde in der 81. Minute vom herauseilenden Gästetorwart mit einer Notbremse verhindert, als Daniel Sigmund mit dem Ball alleine auf Ihn zulief. Der Torwart wurde mit einer roten Karte des Feldes verwiesen. Erleichterung dann bei Spielern und Anhang der Gastgeber  als endlich der Schlusspfiff fiel und der Klassenerhalt gesichert war.

Diesen feierte man  in geselliger Runde gefeiert wurde. Da es im letzten Spiel für den SC Weisbach und den bereits als Vizemeister und Relegationsteilnehmer feststehenden SG Auerbach um nichts mehr geht, wurde das Spiel auf Freitag, den 27. Mai, um 18:45 Uhr vorverlegt.

Der feierliche Rundenabschluss ist dementsprechend einen Tag später (Samstag 29. Mai, ab 19:00 Uhr) mit Spielern, Familien, Gönnern und Freunden geplant.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Lebenshilfe Eberbach besucht Kurpfalz-Park

(Foto: privat) (pp) Der diesjährige Tagesausflug der Lebenshilfe Ortsvereinigung Eberbach e.V. führte die Teilnehmer im vollbesetzten Bus nach Wachenheim in den Kurpfalz-Park. Pünktlich begann um [...]

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]