Hardheim: LKW umgekippt

(Symbolbild)

(ots) Am Dienstagmorgen ereignete sich ein Unfall auf der B27 zwischen
Hardheim und Höpfingen (NZ berichtete). Der Fahrer eines LKWs war von Höpfingen nach
Hardheim unterwegs, als er im Auslauf einer Rechtskurve auf den
Grünstreifen geriet. Zirka 60 Meter fuhr er dann auf dem Grünstreifen
weiter. Der Anhänger kippte, als der Mann sein Fahrzeug wieder auf
die Fahrbahn lenken wollte, sodass dieser dann quer auf die Fahrbahn
fiel. Das Führerhaus stand noch auf den Rädern, jedoch halb im
Graben. Da bei dem Unfall noch mehrere Verkehrsschilder sowie eine
entgegenkommendes Fahrzeug leicht beschädigt wurden, wird von einem
Gesamtschaden in Höhe von rund 16.000 Euro ausgegangen. Die Straße
musste während den Räumungsarbeiten gesperrt werden, sodass es in
dieser Zeit zu Verkehrsbehinderungen kam.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

  1. und die unfallstelle wurde so sub optmal abgesperrt, dass der ganze verkehrsfluss bis zum unfall vorfahren musste um dann zu merken dass es nicht weiter geht. bei den eingesetzten helikoptern und dem personal konnte man sich nicht ausmalen das keiner daran dachte… für die herren vor ort war diese maßnahme gedanklich bestimmt schon abgeschlossen.

Kommentare sind deaktiviert.