Bad Friedrichshall: 73-Jährigen betrogen

(Symbolbild)
(ots) Immer wieder gelingt es gewissenlosen Betrügern Senioren herein zu
 legen. Am Montag geschah dies in Bad Friedrichshall. Ein 73-Jähriger
 erhielt von einer angeblichen Angestellten der Staatsanwaltschaft
 Düsseldorf einen Anruf, die ihm vorwarf, dass er vor vier Jahren ein
 Lotterie-Abonnement abgeschlossen habe und bereits drei Monatsraten
 nicht bezahlt habe. Bei Einleitung eines Strafverfahrens müsse er mit
 einer Geldstrafe von 10.000 bis 12.000 Euro rechnen. Mit einer
 Sofortzahlung der ausstehenden Summe könne er dies allerdings
 verhindern. Aus Angst vor der drohenden Strafe überwies das Opfer
 6.000 Euro plus Bearbeitungsgebühr. Dass dies ein Betrug war, wurde
 schnell klar, das Geld muss der Mann wohl abschreiben.
 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbung
Werbeanzeigen