Neckarsulm beschließt Ausbau der Viktor-Brunner-Straße

Fahrbahn und Gehwege werden komplett erneuert
  (snp) Die Viktor-Brunner-Straße in Neckarsulm wird im Vollausbau saniert und der Straßenquerschnitt einheitlich neu geordnet. Der Gemeinderat beschloss diese Baumaßnahme in seiner jüngsten Sitzung und bewilligte hierfür Baukosten von insgesamt 550.000 Euro. Zudem vergab das Gremium die Ingenieurleistungen im Kostenrahmen von rund 35.000 Euro an das Büro Willaredt Ingenieure aus Sinsheim, das bereits den Vollausbau der Hezenbergstraße und der Christian-Rieker-Straße plante.
 
 Nachdem die Stadtwerke Neckarsulm die Gas- und Wasserversorgungsleitungen im Vorfeld komplett neu verlegt haben, beginnt voraussichtlich Ende August der Vollausbau der Viktor-Brunner-Straße. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich sieben Wochen. Die Straße wird im gesamten Verlauf von Grund auf neu gebaut und die Fahrbahn anschließend neu asphaltiert. Die Gehwege werden ebenfalls neu hergestellt und gepflastert. In diesem Zuge wird die Breite der Fahrbahn und der Gehwege durchgängig auf sechs beziehungsweise zwei Meter vereinheitlicht. Um ein einheitlich gestaltetes Quartier zu schaffen, wird für die Gehwege das gleiche Pflaster verwendet wie in der Hezenbergstraße und der Christian-Rieker-Straße, die als Nachbarstraßen angrenzen.
 Darüber hinaus nutzt die Stadt die Sanierungsarbeiten, um defekte Anschlussleitungen instand zu setzen und die Straßenentwässerung neu herzustellen. Auch die Straßenbeleuchtung wird verbessert. Die veralteten Straßenlampen werden komplett durch LED-Leuchten ersetzt. Insgesamt wird eine Fläche von rund 2.600 Quadratmetern überplant und saniert.
 

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen