Bad Rappenau: Tot durch Regionalzug

(Symbolbild)
(ots) Noch nicht vollständig geklärt sind
 die Umstände eines Schienenunfalls am Freitag um 21.53 Uhr auf Höhe
 der Haltestelle Kurpark. Der Regionalzug von Mannheim in Richtung
 Heilbronn erfasste bei der Durchfahrt im Bereich der dortigen Haltestelle eine auf den Bahngleisen befindliche Person. Die Person, deren Identität bislang nicht geklärt ist, erlitt tödliche Verletzungen. Der Triebwagenführer und die 66 Fahrgäste wurden nicht verletzt. Die Gleissperrung dauerte bis 0.55 Uhr. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
 Einsatzkräfte Feuerwehr: 37 Mann, 9
 Fahrzeuge; DRK: 1 Notarzt, 3 Rettungsassistenten; Bundespolizei
 Heilbronn: 2 Beamte; Notfallmanager und Notdienst der DB AG.
 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: