SV Schefflenz muss in die Relegation

SV Schefflenz – FC Limbach  3:2

 Schefflenz. (ck) Mit einem Sieg beendete die SV Schefflenz die Kreisligasaison und muss in die Verlängerung. Hätte man öfters so gefightet, wäre der SVS die Relegation wohl erspart geblieben.

Der Mannschaft der SV Schefflenz war anzumerken, dass dies die letzte Möglichkeit war, die Relegation zu vermeiden. Eine gewisse Nervosität war schwer abzulegen. In der 15. Spielminute die bittere Pille für den SVS. Ein Schuss von Johmann  aus 18 Metern wurde durch eine Bodenunebenheit unhaltbar für SVS-Keeper Alexander Wetterich und es stand 0:1 für das Team aus Limbach. Die Antwort kam netterweise postwendend. In der 20. Spielminute Freistoß  für die SVS. Sören Winter brachte den Ball auf den kurzen Pfosten und im zweiten Versuch konnte Matthias Lang den Ball aus kurzer Distanz zum 1:1 für den SVS über die Linie drücken. Nur zwei Minuten später die Führung für die SV Schefflenz. Einen langen Ball von Sören Winter nahm Matthias Lang auf, kuckte den Torhüter aus und setzte den Ball unter die Querlatte zum 2:1 für die SVS. Danach noch Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch es blieb bis zum Pausenpfiff bei der knappen Führung für die SVS.

Nach dem Seitenwechsel  versuchte das Team der SV Schefflenz hinten gut zu stehen und nicht mehr viel zu zulassen. So war die zweite Hälfte vor den Toren recht geruhsam. Eine Möglichkeit für Florian Kircher durch einen Distanzschuss und die Gäste zielten auch einmal knapp zu hoch. In der 85. Spielminute wurde Florian Kircher regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Anton Wanner zum 3:1. Den Schlusspunkt der Partie setzten die Gäste. Bachmann traf sehenswert in der Nachspielzeit zum 3:2 Endstand. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: