Unterstützung für Kinder und Jugendliche

 Town & Country Stiftung vergibt Spende an Projekte der Johannes-Diakonie Mosbach
  Mosbach. (pm) Im Rahmen des Sommerfestes der Johannes-Diakonie Mosbach überreichte die Town & Country Stiftung eine Spende in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Die Spende soll zum einen für die Neuausstattung des Begegnungsraumes im neuen Wohnangebot für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf in der Mosbacher Innenstadt verwendet werden, zum anderen für die Erschaffung eines Klangspielplatzes für die Rehaklinik Mosbach.
 
 Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 500 Euro gefördert. Auch die Johannes-Diakonie Mosbach ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von 5.000 Euro hat.
 
 Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Menschen mit Behinderung und vergleichbarem Unterstützungsbedarf zu fördern, zu begleiten, zu betreuen und zu assistieren. Dazu haben 21 Jugendliche und junge Erwachsene über ein spezielles Wohnangebot die Möglichkeit, sich auf ein selbständiges Leben vorzubereiten. Unter anderem wird gelernt zu kochen, zu waschen und bestimmte Strecken selbstständig zu bewältigen. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich ein Begegnungsraum, der nun neu ausgestattet werden soll. So wünschen sich die Jugendlichen beispielsweise einen Fußballkicker, der es ihnen ermöglicht, sich miteinander zu messen sowie Koordination und Teamfähigkeit üben zu können.
 
 Über ein weiteres Projekt wird das therapeutische Angebot der Rehabilitationsklinik Mosbach für Kinder und Jugendliche mit motorischen Einschränkungen, Bewegungsstörungen sowie nach neurochirurgischen und neuropädiatrischen Eingriffen durch die Musiktherapie „Klangspielplatz“ erweitert. Auf diese Weise können junge Patienten gleichermaßen auditiv, manuell, visuell, haptisch und sensitiv gestärkt werden. Dazu werden die Kinder zwei Nachmittage in der Woche mit verschiedenen Instrumenten von einer Musiktherapeutin musikalisch angeleitet. „Kinder mit Behinderung benötigen stets eine intensive und individuelle Betreuung. Gleichzeitig müssen sie Ihren eigenen Weg finden, um im Leben selbständig zurechtzufinden. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Unterstützung und Entwicklungsfreiheit ist daher unsagbar wichtig“, sagte Axel Bähr, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer AMB Massivhaus GmbH & Co. KG.


Axel Bähr (4.v.r.) übergab die Spende der Town & Country Stiftung an Verantwortliche und Bewohner der Johannes-Diakonie. (Foto: Dörge)
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: