Heilbronn: Frau begrapscht und bedrängt

(ots) Mit der
 Aufklärung eines sexuellen Übergriffs auf eine 20-Jährige ist die
 Kriminalpolizei Heilbronn seit dem frühen Donnerstag beschäftigt. Die
 junge Frau befand sich als Gast in der Nacht auf Donnerstag in einem
 Lokal im Shoppinghaus auf der Allee. Noch in der Gaststätte wurde sie
 von einem unbekannten Mann angemacht, worauf sie ihm zu verstehen
 gab, dass sie keinerlei Interesse habe. Gegen 5 Uhr verließ sie die
 Gaststätte und wartete vor dem Gebäude, um abgeholt zu werden. Sie
 setzte sich vor einem Stromverteilerkasten auf den Boden, als der
 Unbekannte erneut auf sie zu kam. Auch diesen Anmachversuch schlug
 die 20-Jährige aus. Plötzlich fing der Mann an, sie zu begrapschen
 und berührte sie mehrfach unsittlich. Sie setzte sich zur Wehr und
 rief mehrfach laut, worauf zwei Zeuginnen auf die Situation
 aufmerksam wurden und der jungen Frau zuhilfe kamen. Der Unbekannte
 ergriff hierauf zu Fuß die Flucht in Richtung Fußgängerzone. Die
 Frauen verständigten die Polizei, die eine Sofortfahndung mit sechs
 Streifen nach dem Täter einleitete. Hinweise auf den Unbekannten
 erlangten sie jedoch nicht. Bei dem Gesuchten soll es sich um einen
 etwa 20 Jahre alten, arabisch aussehenden Mann handeln. Am Hinterkopf
 hatte er seine längeren dunklen Haare, die seitlich kahlrasiert waren
 (Undercut), zu einem Zopf zusammengebunden. Zur Tatzeit trug er eine
 rote Jacke, die an den Ärmeln teilweise schwarz abgesetzt war und
 darunter ein weißes Oberteil. Ferner war er mit einer hellbraunen
 Hose mit schwarzem Gürtel bekleidet. Wie aktuelle Ermittlungen
 ergaben, befand sich der Gesuchte beim Verlassen der Lokalität, kurz
 vor 5 Uhr, in Begleitung zweier junger Männer mit arabischem
 Aussehen. Diese dürften etwa im selben Alter wie der Täter sein.
 Beide trugen orangefarbene T-Shirts. Einer der beiden hatte eine
 Baseballmütze verkehrt herum auf dem Kopf und trug Jeans. Der zweite
 trug eine schwarze Hose. Zeugen, die am Donnerstagmorgen
 Beobachtungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit der Tat gebracht
 werden können oder Personen, die sachdienliche Hinweise geben können,
 sollten sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131
 104-4444, in Verbindung setzen.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: