Öhringen: Kleinkind bei Vorführung schwer verletzt

(Symbolbild)

  (ots) Mit schweren Brandverletzungen musste ein 15 Monate altes
 Kleinkind nach einem Unfall auf dem Gelände der Landesgartenschau in
 Öhringen am Sonntagnachmittag in eine Spezialklinik geflogen werden.
 Nach derzeitigem Erkenntnisstand demonstrierten Mitglieder der
 Kreisjugendfeuerwehr die Entzündung mittels Metall und Feuerstein.
 Dabei wurden auch mit Brennspiritus getränkte Wattebäusche
 eingesetzt. Wie es letztlich zur Entzündung eines
 Fliegenschutzgitters an einem Kinderwagen in etwa 2,50 m Entfernung
 kam, muss noch geklärt werden. Durch die Flammen des brennenden
 Fliegenschutzes erlitt der im Wagen sitzende Junge schwere
 Brandverletzungen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit an.
 Es wird geprüft, ob bei der Vorführung gegen mögliche
 Sicherheitsbestimmungen verstoßen wurde

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Vollsperrung der Alten Bergsteige

(Foto: pm) Mosbach. (pm) Die Erschließungsarbeiten in der Schorre neigen sich dem Ende entgegen. Zur Durchführung der abschließenden Asphaltierungsarbeiten ist es erforderlich, dass die Alte [...]

Mosbach: 5.000 Euro beim PS-Sparen gewonnen

(Foto: pm) Mosbach. (pm)  Beim Lotteriesparen der Sparkasse Neckartal-Odenwald hat die Glücksfee in der Mai-Auslosung die Eheleute Karin und Dietrich Müller aus Mosbach auserwählt. Der [...]

Buchen: Schüleraustausch mit Budapest

 Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler aus Ungarn nach Empfang der Stadt Buchen im Alten Rathaus vor dem Buchener Narrenbrunnen zusammen mit Schulleiter Jochen [...]