Bad Mergentheim: Hund in überhitztem Auto

(Symbolbild)

(ots) Die Polizei Bad Mergentheim musste zusammen mit einer Passantin am
 Sonntagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, einen einjährigen Hund bei knapp
 30 Grad Außentemperatur aus einem Auto befreien. Der Hundebesitzer
 hatte den jungen Hund im teilweise in der Sonne stehenden Auto
 zurückgelassen, da er der Meinung war diesen nicht mit in den Bad
 Mergentheimer Tierpark nehmen zu dürfen – was so aber nicht stimmte.
 Um für genügend Frischluft im Auto zu sorgen, öffnete der Mann die
 Fenster auf der Fahrer- und Beifahrerseite jeweils einen kleinen
 Spalt. Nachdem die Polizisten durch eine Passantin alarmiert worden
 waren und den stark hechelten Hund sahen, gelang es der Frau durch
 den kleinen Fensterspalt in das Fahrzeug hineinzugreifen und es zu
 öffnen. Kurze Zeit später kam auch den Hundehalter zurück. Ihm droht
 nun eine Anzeige.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

6 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.