Verbandspokal – Sieger bekommt 115.000 Euro

Symbolbild

Baden (pm) Fußballfans dürfen sich darüber freuen, dass nach der Sommerpause endlich wieder der Ball rollt. In der ersten Runde des Badischen Pokals stehen am kommenden Wochenende 51 Partien auf dem Programm.
 
 Eine Begegnung ist bereits gespielt. Der TSV Oberwittstadt erzielte die ersten Tore im neuen bfv-Pokal und sicherte sich mit dem 6:0 gegen den FC Donebach den Einzug in die zweite Runde. Ebenfalls bereits qualifiziert sind Verbandsligist TSV Strümpfelbrunn, Kreisligist VfB Bad Rappenau und Landesligist SV Kickers Pforzheim, deren zugeloste Gegner nicht antreten. Dank eines Freiloses ist der SV Eintracht Nassig in der zweiten Runde.
 
 Die ersten beiden Runden werden wie immer in den Regionen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden getrennt ausgespielt. In der dritten Runde Anfang August treffen erstmals alle Mannschaften verbandsweit aufeinander. Dann komplettieren auch die Regionalligisten FC-Astoria Walldorf, FC Nöttingen und SV Waldhof Mannheim das Teilnehmerfeld.
 
 Die 16 Teams, die es ins Achtelfinale Mitte August schaffen, profitieren von einer neuen Regelung. Nach einem Beschluss des DFB-Präsidiums erhalten die Erstrundenteilnehmer am DFB-Pokal künftig den Festbetrag von 115.000 Euro. Den Differenzbetrag der Vermarktungserlöse können die Landesverbände in ihren Pokalwettbewerben frei verteilen. Der bfv hat eine prozentuale Staffelung der Verteilungssumme beschlossen, die für die aktuelle Saison auf 40.000 Euro kalkuliert ist. Die Achtelfinal-Verlierer erhalten 2,5 Prozent, was demnach 1.000 Euro entsprechen würde. „Wir wollen, dass viele Vereine von der Regelung profitieren, auch die kleinere, die das Geld sicher gut gebrauchen können“, erläutert bfv-Geschäftsführer Uwe Ziegenhagen den Beschluss des bfv-Präsidiums, des Spielausschusses und Verbandsvorstandes.
 
 Wer im Viertelfinale ausscheidet, kann sich über 5 Prozent (aktuell 2.000 Euro) freuen, die unterlegenen Halbfinalisten erhalten 10 Prozent (aktuell 4.000 Euro). Die Finalteilnahme wird mit 40 Prozent der Verteilungssumme (aktuell 16.000 Euro) belohnt. Der Sieger des bfv-Rothaus-Pokals steht in der ersten Runde des DFB-Pokals und erhält 115.000 Euro.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: