50 Jahre Musikverein Hettigenbeuern

Buntes Fest und Festumzug zum Jubiläum
  (sch) Die Heddebörmer Musikanten, ein weit über die Grenzen des Morretals hinaus bekannter und gern gehörter Klangkörper, können in diesem Jahr auf ihr 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Das Jubiläum wird im Rahmen des Götzenturmfestes von Samstag, 23. bis Montag. 25. Juli gebührend gefeiert. Die Kapelle trifft mit guter Musik bei verschiedenen Anlässen stets den richtigen Ton, verfügt über ein abwechslungsreiches Repertoire und präsentiert den Ort bei zahlreichen erfolgreichen Auftritten bestens.
 
 Blasmusik hat in Hettigenbeuern eine lange Tradition. Schon vor der offiziellen Vereinsgründung trafen sich laut Überlieferungen in Hettigenbeuern Musiker und spielten ab und an zu musikalischer Unterhaltung des Dorfes und zum Tanz auf. Bereits im Jahre 1870 wurde von einer Gruppe junger Burschen berichtet, die sich wahllos und in unregelmäßigen Abständen zur Musikprobe trafen um die Öffentlichkeit mit ihrer Musik zur erfreuen, wie beispielsweise an Kirchweih.
 
 Doch erst am 28. Januar 1966 wurde der Musikverein Hettigenbeuern als Nachfolger der alten Kapellen aus der Taufe gehoben. 93 Gründungsmitglieder waren bei der Vereinsgründung anwesend, Bruno Berberich war der erste Vereinsvorsitzende.
 Eine Besonderheit bei der Vereinsgründung war die Patenschaft der Stadtkapelle Buchen zu dem neugegründeten Verein.
 
 Dirigent ab dem Gründungsjahr war der heutige Ehrendirigent Raymond Prommer, durch dessen unermüdlichen Einsatz, auch bei der Ausbildung von Jungmusikern, wurde schon früh der Grundstein für einen soliden Leistungsstand gelegt. Besondere musikalische Höhepunkte waren beispielsweise Auftritte bei der Einweihung der Alten Oper in Frankfurt, im Landtag von Baden-Württemberg oder in Bielefeld, die unvergessen bleiben.
 Karl Heckler übernahm für die Jahre 1969 bis 1987 das Amt des ersten Vorsitzenden.
 
 Im Jahr 1979 wurde von der Vorstandschaft um den damaligen Vorsitzenden Karl Heckler, eine wesentliche Weiche der Zukunft gestellt: Der Eintritt von jungen Mädchen und Frauen als aktive Musikerinnen wurde zugelassen. Diese Entscheidung hat sich bis heute bewährt. Von derzeit 33 aktiven Mitgliedern (einschließlich Dirigent Bernd Berres) sind elf weiblich.
 
 Im Jahr 1987 übernahm Anton Berberich den Vereinsvorsitz, ihm folgte 1999 Margarete Meixner und seit 2008 leitet Matthias Breunig die Geschicke des Musikvereins.
 
 Im Jahr 1990 übernahm der heutige Dirigent, Bernd Berres den Dirigentenstab und somit die musikalische Leitung. Er setzte die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers fort, hat maßgeblichen Anteil daran, dass die Heddebörmer Musikanten ein leistungsfähiger Klangkörper sind.
 Alljährlich am letzten Wochenende im Juli findet das weithin beliebte Götzenturmfest statt. Dieses Fest wurde unter dem ehemaligen Vorstand Anton Berberich ins Leben gerufen und findet seither regen Anklang.
 32 Musiker und Dirigent Bernd Berres zählen momentan zu den Aktiven der Kapelle des Ortes mit knapp über 500 Einwohnern. Stolz können die Verantwortlichen auch auf ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit sein: es befinden sich aktuell 12 Jungmusiker in Ausbildung.
 
 Die Ausbildung vor Ort, es bringen sich hier aktive Musiker und auch auswärtige Ausbilder ein, hat sicherlich einen besonderen Charme. Vor Ort wurden in zurückliegenden Jahren Trompete, Querflöte und Klarinette ausgebildet. Erfolgreich läuft aber auch die Kooperation mit der Joseph-Martin-Kraus-Musikschule in Buchen. Hier gibt es Unterricht in Posaune, Querflöte, Klarinette, Flügelhorn und Schlagzeug.
 Der Vorstandschaft im Jubiläumsjahr gehören Matthias Breunig (1. Vorsitzender), Wolfgang Meixner (2. Vorsitzender), Arnold Meixner (3. Vorsitzender), Britta Mayer (Schriftführerin), Markus Brenneis (Kassier), Bernd Berres (Dirigent) sowie Karlheinz Pföhler und Kerstin Hemberger als Beisitzer an.
 Ehrendirigent ist Raymond Prommer, Ehrenmitglieder des Vereines im Jubiläumsjahr sind Alois Meixner und Anton Berberich.
 
 Der Musikverein ist aus dem Gemeinschaftsleben im Morretal nicht mehr wegzudenken, sie verschönern mit ihrer Musik verschiedenste Anlässe.
 Schon immer ist es eine wichtige Aufgabe für die Musikerinnen und Musiker bei kirchlichen Anlässen in Hettigenbeuern und auch Hornbach mitzuwirken. Durch die musikalische Begleitung werden Prozessionen und Gottesdienste bereichert.
 
 Die Heddebörmer Musikanten präsentieren sich auch im Jahr ihres 50-jährigen Jubiläums als junggebliebener Klangkörper, der mit seiner Musik viele Menschen begeistert und einen wichtigen kulturellen Beitrag im Morretal leistet. Die Verantwortlichen hoffen, dass sich der positive Trend auch künftig fortsetzt und sich weiterhin genügend musikbegeisterte Aktive finden die sich hier wie bisher mit viel Eifer engagieren um gemeinsam zu musizieren und die Mitmenschen mit ihrer Musik zu erfreuen.
 
 Gemeinsam mit den vielen Fans will die Kapelle beim 27. Götzenturmfest feiern, das in diesem Jahr von Samstag, 23. Juli bis Montag, 25. Juli, stattfindet.
 


(Foto: Bernd Respondek)
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: