MTB-Guide des Geo-Naturparks ist erschienen

Gemeinsame Präsentation mit Kooperationspartnern auf der Kuralpe
 

  (ots) Man möchte eigentlich direkt losfahren, wenn man den neuen MTB-Guide in den Händen hält – einzig die eigene Fitness könnte einen einstweilen davon abhalten.
 
 Ansprechend gestaltet, übersichtlich in der Zusammenstellung präsentiert er insgesamt 38 Touren, die den Geo-Naturpark zwischen Bergstraße und Maintal sportlich, spannend und abwechslungsreich erschließen.
 
 Die Präsentation des Mountainbike Guides erfolgte nun im Hotel-Restaurant Kuralpe Kreuzhof (Lautertal), an dem der MTB-Trail „Nördliche Bergstraße“ direkt vorbeiführt. Nach den Grußworten von Landrat Christian Engelhardt (1. Vorsitzender UNESCO-Geopark), der sich den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald als Deutschlands zweites Mountainbike-Ziel gleich nach den Alpen wünscht, gab Geschäftsführer Reinhard Diehl einen Überblick zur Entwicklung der MTB-Routen. Die gemeinsame Abstimmung aller Akteure vor Ort spielt dabei die wichtigste Rolle, denn letztlich geht es auch um die sinnvolle Lenkung der verschiedenen Interessengruppen, die den Wald neben den Mountainbikern nutzen, wie etwa Wanderer oder Reiter. Dass nun innerhalb von nur 5 Jahren ein attraktives Netz von Routen entstanden ist, schreibt er mehreren günstigen Umständen zu: einer sorgfältige Konzeption, hohem Engagement vor Ort, finanzieller Unterstützung und – mit Projektleiter Dirk Dewald – entsprechendem Sachverstand im Team.
 
 Dieser dankte anschließend vor allem den anwesenden MTB-Paten der ersten Stunde, Peter Bauer (Hauptinitiator) und Gerald Kessler sowie Tord Steinbock von der Firma Odenwaldbike für ihre jahrelange Unterstützung. Nicht nur in der Region, sondern weit darüber hinaus habe das MTB-Projekt mittlerweile großen Anklang gefunden, wie Artikel in Europas führenden Bike-Magazinen bezeugen, so Dewald.
 
 Auch die Sparkasse Starkenburg sitzt mit auf dem Rad – Direktor Jürgen Schüdde führte aus, dass dem Geopark seit 2003 etwa 200.000 Euro zugeflossen sind – wovon das MTB-Projekt gerade in den vergangenen Jahren profitieren konnte.
 
 Vom neuen Mountainbike Guide profitieren können vor allem auch diejenigen, die das Revier Odenwald für sich entdecken möchten, so der bekannte Triathlon-Coach Lothar Leder, der die Vielfalt der Routen, die Eignung gerade für Einsteiger und auch den guten Service am Rand der Strecken lobte. Dem konnte Olaf Bormuth vom Hotel-Restaurant Kuralpe-Kreuzhof nur beipflichten: die Zahl der anspruchsvollen Radler-Gäste hat sich vervielfacht, seit die Mountainbike-Route an seinem Haus vorbeiführt.
 
 Neben dieser finden sich weitere 37 detailliert beschriebene Routen zwischen 15 und 40 km Länge in der handlichen Publikation – und wer es besonders anspruchsvoll mag, kann bei der längsten Tour auch noch insgesamt etwa 1500 Höhenmeter überwinden. So ist ein Werk entstanden, das sicher sehr schnell seinen Platz im Tourenportfolio der passionierten Mountainbiker erobern wird – und voraussichtlich viele weitere Natur- und Sportinteressierte zu solchen werden lässt.
 
 Der MTB-Guide ist zu einem Preis von 9,50 Euro über den Buchhandel sowie in der Geschäftsstelle des Geo-Naturparks erhältlich.
 


Freuen sich über den neuen Mountainbiking Guide: (v.r.) Lothar Leder (Triathlon-Coach), Gerald Kessler (Streckenpate), Olaf Bormuth (Hotel-Restaurant Kuralpe-Kreuzhof), Peter Bauer (Initiator, Streckenpate), Christian Engelhardt (Landrat, 1. Vorsitzender Geopark), Jürgen Schüdde (Direktor Sparkasse Starkenburg), Tord Steinbock (Fa. Odenwaldbike), Dirk Dewald (MTB-Projektleiter Geopark), Reinhard Diehl (Geschäftsführer Geopark), Helmut Adam und Josef Kuhn (beide Gemeinde Lautertal). (Foto: pm)
 
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: