Mosbach: Fingerhüte und Figurenwelten

Stadtmuseum ergänzt wieder Sonderschau
  (pm) Bereits die dritte Ergänzung der aktuellen Sonderausstellung präsentiert das Stadtmuseum ab Sonntag, 31. Juli in der aktuellen Themenschau „Von Kakerlake bis Fingerhut – Mosbachs originelle Sammlungen“. Bis Mittwoch, den 31. August können Besucher wieder zwei neue interessante Sammelgebiete bestaunen.
 
 Gezeigt werden Fingerhüte aus den Sammlungen von Angelika Grünewald aus Mosbach sowie von Roswitha und Wilfried Boch aus Reichenbuch. Die kleinen Helfer beim Nähen weisen unterschiedlichste Materialien und Motive auf und stammen aus aller Herren Länder. Ursula Rauh vom Stadtmuseum präsentiert das zweite ergänzende Sammelgebiet. Mit ihren „Lebensmittel-Zugaben“ aus den 1950er Jahren erinnert sie an die Zeit, als eine Vielfalt an (Plastik-)Figurenserien in Margarine-, Schuhcreme-, Kaffee-, Nudel- und sonstigen Verpackungen so manches Kinderherz höher schlagen ließ. Zu sehen sind Figuren aus vielen Motivbereichen wie Märchen, Tiere, Bauwerke usw.
 
 Die Schau des Stadtmuseums wird bis Ende Oktober laufend um neue originelle Sammlungen ergänzt, so dass sich ein mehrfacher Besuch lohnt. Das Stadtmuseum Mosbach ist mittwochs und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
 


Unser Bild zeigt von links:
 Angelika Grünewald, Roswitha und Wilfried Boch sowie Ursula Rauh. (Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: